Aktienhandel per App – Lohnt sich das?

Aktienhandel per App: Trading mit dem Handy

Auf dem Handy mit Aktien handeln und mit den trendigen Kryptowährungen spekulieren, ist heutzutage kein Problem mehr. Die altbewährte Direktleitung zum Anlageberater, die Anleger sofort nutzen, sobald in den Nachrichten ein möglicherweise kursveränderndes Ereignis stattfindet, ist längst nicht mehr aktuell. Der Trader im 21. Jahrhundert behält den Markt mit seinem Smartphone im Blick und bekommt Push-Nachrichten direkt auf das Touchscreen, sobald sich etwas in Bewegung setzt oder wichtige Informationen publik werden. Um nicht den Überblick zu verlieren, ist es von Vorteil, mit einer Trading- bzw. Aktienhandel-App zu arbeiten, die einem alle Funktionen kompakt bereitstellt und zudem ein gewisses Sicherheitslevel bietet.

eToro der Favorit unter den Trading Apps

Als Pionier im Bereich Social- und Copy-Trading ist eToro in den USA gestartet und hat sich auch in Deutschland eine seriöse Reputation erarbeitet. Das Unternehmen bietet Anlegern die Möglichkeit, die Trades von Profis zu kopieren, die den Handel mit Kryptowährungen perfektionieren, aber auch mit anderen Anlageklassen spekulieren. Der notorisch volatile Markt der Coins mit bekannten digitalen Währungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin ist für Einsteiger oft schwer zu überblicken, gleichzeitig bietet die Geschwindigkeit, in denen sich die Charts nach oben und unten bewegen, viele Chancen auf eine schnelle Rendite. Die eToro Erfahrungen von Nachgefragt.net belegen, dass gerade Einsteiger durch die vielen nützlichen Tools und Anleitungen leicht in den Markt finden und dabei vor allem vor Risiken gewarnt werden.

Über die App des Providers lassen sind die verschiedenen Assets simulieren und mit Marktdaten spekulieren, ohne dabei das eigene Geld einsetzen zu müssen. Testen, üben und von Profis lernen ist die Devise des Online Brokers im Premiumbereich. Dabei verweist dieser auch auf die Verluste, die jeder Trader mit einkalkulieren muss, denn nicht jede Vorhersage geht auf, oft entscheiden Sekunden über Gewinnmargen und einen negativen Trend. Aus diesem Grund bietet eToro umfangreiche Applikationen für Smartphones und Tablets an, damit Anleger zu jeder Zeit an jedem Ort ihre Trades im Blick haben und reagieren können. Mobiles Internet bringt die Börse per Trading App auf das Handy und erhöht somit die Chancen am Markt.

Mobiles Traden für Profis und Anfänger

Aktienhandel mit dem Handy über eine Trading-App wie eToroNeulinge unter den Anlegern werden manchmal von Trading Apps abgeschreckt, weil sie denken, dass die Handhabung umständlich sein wird. Schließlich sind finanzielle Entscheidungen auf einem sehr kleinen Bildschirm zu treffen. Ein falscher Klick könnte daher katastrophal sein. Dies ist jedoch etwas, worüber sich niemand Sorgen machen muss bei der Verwendung der eToro App. Das liegt daran, dass die Anwendung einfach, sauber und extrem übersichtlich ist. Wichtig ist zu beachten, dass es verschiedene Apps für Android oder iOS gibt – die Apps wurden jeweils speziell für das jeweilige Betriebssystem entwickelt. Damit ist benutzerfreundliches Layout garantiert und die Trading Erfahrung entsprechen angenehm, ohne langes Suchen ist jede Funktion sofort mit nur ein, zwei Touchs verfügbar.
 
Mit dieser multifunktionalen Trading App lassen sich auf der interaktiven Ebene sogar Chartanalysen durchführen und diese nach Tagen, Wochen oder Jahren aufsplitten. Die Ansicht wurde vollständig optimiert, um ein reibungsloses und einfaches Handling auf Smartphones zu gewährleisten. Alles in allem wird ein kleiner Bildschirm perfekt austariert, um die Fähigkeiten zu handeln und zu investieren nicht behindern, dafür sprechen die vielen positiven Erfahren von Nutzern der eToro App. Es stehen jede Menge Tools und Funktionen zur Verfügung, um handelbare Vermögenswerte in den mit Renditechancen ausgestatteten Anlageklassen einzusetzen.

Aktienhandel mit App: Traden wie die Profis

Eine der innovativsten Features von eToro ist das Copy Trading. Einfach ausgedrückt lassen sich damit passive Investments tätigen, indem aus einer umfangreichen Liste ein Investor ausgewählt wird, dessen Skills einem zusagen. Anschließend lassen sich ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen die Trades eins zu eins kopieren. Aufgrund der globalen Aufstellung und Größe des Brokers eToro stehen fast immer mehrere Tausend verifizierte Copy Trader zur Auswahl, es ist daher kein Problem, einen aktiven Investor zu finden, der auch langfristigen Investitionszielen am besten entspricht.

Damit niemand ins blaue tippen muss, gibt eToro diverse Erfahrungswerte der Krypto- und Aktieninvestoren mit an, wie deren monatliche Investitionsrendite, bevorzugte Anlageklassen sowie ein Risiko-Rating. Auch die durchschnittliche Dauer, wie lange Asset gehalten wird und ob Hebelprodukte eingesetzt werden, um durch mehr Risiko höhere Renditen zu erhalten, all diese Informationen lassen sich auslesen. Damit ist es möglich, Copy Trader zu finden, deren Performance mit den eigenen halbwegs übereinstimmen. Selbst bei der Gewichtung des Handelskapitals ist die App von eToro hilfreich, um eine proportionale Verteilung des Copy Trader zu ermöglichen.

Leerverkäufe mit der Trading App

Leerverkäufe sind heutzutage ein sehr beliebtes Instrument, da sie es ermöglichen, auf den Wertverlust eines Unternehmens oder von Devisen zu spekulieren. Mit anderen Worten: Unabhängig davon, wie sich die allgemeine Wirtschaft entwickelt, haben Anleger die Chance, Gewinne zu erzielen. Mit der eToro App können von verschiedenen Börsen einzelne Aktien zum Leerverkauf dem Short-Trade verwendet werden und vom Broker gehostet werden.

Im Grunde stehen alle Assets zur Verfügung für Leerverkäufe wie Aktien, Indizes, Anleihen, Gold, Öl oder Kryptowährungen. Mit nur wenigen Touchs lässt sich breits darauf spekulieren, dass der Wert der Anlageklasse sinkt. Es ist jedoch zu empfehlen, sich die Anleitung und Programme zur Weiterbildung näher anzusehen, da bei eToro Leerverkäufe mit hoch spekulativen CFDs gehandelt werden. Das bedeutet, dass Übernachtfinanzierungsgebühren entstehen können, sollte der Markt sich in die andere Richtung vom Knock-out-Level bewegen.