CBD Tropfen und CBD Öl – Hanferzeugnisse liegen im Trend 2021

Tropfen und Öl auf Basis von CBD (Cannabidiol)

Heutzutage sind CBD-Produkte immer mehr im Trend. Kunden die sich mit Cannabidiol-Produkten positive Auswirkungen auf ihre Gesundheit erhoffen, gibt es weltweit immer mehr. Das Problem bei solchen Produkten ist der THC Wert. THC gilt ja als psychoaktiver Wirkstoff. Doch eigentlich sind die Mengen so gering, dass man sich keine Sorgen machen muss. Zudem werden die Produkte auf Cannabidiol Basis nicht als Rauschmittel eingenommen, sondern als Arznei oder Nahrungsergänzungsmittel.

Diese Produkte haben eine einzigartige Wirkung auf den Körper und den Geist, sie werden schon Jahrhunderte lang genutzt, nur eben fern von den Augen der Öffentlichkeit. Hier mehr zum wachsenden Trend nach CBD-Erzeugnissen, deren Vorteile und Besonderheiten.

Die Begriffe CBD Öl und Cannabisöl – Was ist was?

Hierbei handelt es sich nur um zwei Begriffe, die sich unter den Nutzern etabliert haben. Cannabisöl ist eigentlich nur eine umgangssprachliche Bezeichnung für das legale CBD Öl. Es sind also keinesfalls verschiedene Produkte.

CBD Öl und Cannabidiol Tropfen – Woher kommt der Trend?

Trends sind etwas, dass unser ganzes Leben prägt. Ob Mode, Lebensmittel oder Fahrzeuge, es gibt immer wider neue Trends, die unseren Alltag diktieren. So entstand vor einigen Jahren der Trend Hanf. Produkte aus der Hanfpflanze sind überall zu finden.

CBD Tropfen und CBD Öl entstehen aus der Hanf Pflanze. Diese Kulturpflanze ist uralt und gehört zu den ersten Heilpflanzen ältester Völker. Bereits tausende von Jahren alte Mediziner haben Hanf als Arzneimittel genutzt. Aus Hanffasern lassen sich auch Textilien und Seile herstellen. Doch der eigentliche unersetzliche Wert dieser Pflanze liegt in ihren heilenden Eigenschaften.

Die Hanfsamen sind essbar und voller Öl. Sie werden nicht nur als Nahrung, sondern auch als Dämmstoff genutzt. Hanf ist eine Kulturpflanze, die komplett genutzt werden kann. Öl, Samen, Blätter und Wurzel, alles wird verarbeitet und bringt den Menschen Vorteile. Lernen Sie die Produkte CBD-Öl und CBD-Tropfen kennen, die immer mehr im Trend sind, nicht zuletzt wegen ihrer natürlichen Herstellung. Das Öl und die Tropfen helfen gegen verschiedene Beschwerden, aber dazu später mehr.

CBD Tropfen finden immer mehr Anhänger

Cannabistropfen: CBD Tropfen mit Öl der Cannabis PflanzeDie CBD Tropfen zeichnen sich dadurch aus, dass sie viel mehr CBD enthalten, als die Hanfpflanze in ihrer natürlichen Umgebung eigentlich aufweisen würde. Das CBD wird in den Tropfen konzentriert, um seine Wirkung besser entfalten zu können. Das bedeutet nicht, dass es synthetisch produtiert wird. Man benötigt nur mehr Pflanzen für eine geringere Menge an CBD Tropfen.

CBD Tropfen unterliegen nicht dem Betäubungsmittelgesetz, weil sie keine eigene psychoaktive Wirkung haben. Das heißt aber nicht, dass sie beliebig verteilt oder in Lebensmittel gegeben werden dürfen. CBD Tropfen werden von Menschen konsumiert, die Schlafstörungen, depressiven Zuständen und einem hohen Stressgrad eingenommen. Meist ist die Dosierung 1-2 Tropfen in den Tee oder auf einen Zuckerwürfel geben. Doch was machen die CBD Tropfen mit unserem Körper und haben sie Nebenwirkungen, von denen wir nichts ahnen?

CBD Tropfen werden zwar von vielen zufriedenen Nutzern empfohlen, man darf aber dennoch nicht vergessen, dass sie von der Hanfpflanze abstammen, die auch einen psychoaktiven Wirkstoff, das THC beinhaltet. Doch muss man hier klar unterschieden, dass CBD Produkte nicht das Gleiche wie THC Produkte sind. CBD wirkt sich beruhigend auf den Körper aus, entspannt die Muskeln und die Nerven und kann bei langjährigen Beschwerden wie Schlafstörungen, Migräne oder anhaltenden Verspannungen auf Grund von Stress Abhilfe schaffen. Erfahrene Nutzer wenden CBD Tropfen auch bei Magenbeschwerden an.

CBD Öl – Auch Drogerien haben den Trend erkannt

CBD Öl findet man heutzutage in so gut wie jedem Supermarkt, Internet-Anbietern wie Candropharm oder Amazon bzw. in fast jeder Drogerie. Doch die CBD Tropfen sind immer noch ziemlich teuer. Für 10ml CBD Öl tahlt man bis zu 100 Euro. Dass der Trend der CBD Produkte in den letzten Jahren enorm gewachsen ist, könnte den Preis beeinflussen. Was wir sehen, ist dass Produkte wie das CBD Öl immer häufiger auch in Läden nebenan angeboten werden.

CBD Öl enthält den Wirkstoff Cannabidiol. Dieser Wirkstoff wirkt sich positiv auf das menschliche Nervensystem aus. Cannabidiol verändert die Intensität von Schmerzen. Auch wirkt sich CBD positiv bei Angstzuständen, Panikattacken und schlechter Stimmung auf den Menschen aus. Warum fragen Sie sich? Cannabidiol beeinflusst das körpereigene Endocannabinoid-System. Dies ist ein Teil unseres Nervensystems, dass für Angst, Schmerz und andere Reaktionen zuständig ist. Daher ist CBD Öl empfehlenswert, wenn man Probleme dieser Art hat. Schon kleinste Mengen reichen, um die Stimmung zu heben, die Angst zu hemmen und Schmerzen zu lindern.

Warum Hanf als Droge abgestempelt wird

Hanf: Droge und WunderpflanzeHanf ist eine herkömmliche Pflanze. Den Ruf als Droge hat die Kulturpflanze deswegen, weil die psychoaktiven Wirkstoffe, die in Marihuana und Haschisch drin sind, aus der Hanfpflanze kommen. Aus dem Harz der weiblichen entsteht Haschisch, während Marihuana aus den getrockneten Blättern gewonnen wird. Allein die Tatsache, dass man beide raucht, erweckt den psychoaktiven Einfluss. Deswegen ist die Pflanze selbst aber noch lange keine Droge. Ganz im Gegenteil. Die Hanfpflanze kann viel Gutes für die Gesundheit tun. Deswegen ist der Anbau in Europa schon länger erlaubt. Man darf also Hanf in Europa anbauen, so lange die Pflanze als Nutzhanf dient. Diese Regelung sieht vor, dass der THC-Gehalt in der Pflanze maximal 0.2% sein darf.

THC und CBD – Welcher Unterschied besteht?

Das THC ist einer der Wirkstoffe in der Hanfpflanze. THC verursacht eine psychoaktive Wirkung. Ein anderer Wirkstoff ist das CBD. Dieser verursacht keinerlei berauschende Wirkung und ist sogar gesund für den Körper. Aus CBD werden Öl und Tropfen genommen, die zu einem Nahrungsergänzungsmittel verarbeitet und vielseitig eingesetzt werden.

Sind CBD Tropfen und CBD Öl das Gleiche?

Frau mit CBD Tropfen in der HandDas CBD Öl wird in Form von Tropfen angeboten. So gesehen besteht ein Unterschied zwischen diesen beiden Produkten nur sprachlich. Das CBD Öl wird nämlich meist in kleinen Fläschchen angeboten, welche eine Pipette haben, die zur Dosierung dient. Man nutzt 1-2 Tropfen, wodurch sich auch der Produktname CBD Tropfen etabliert hat. Das Produkt aber ist das gleiche.

CBD gibt es nicht nur in Form von Tropfen/Öl. Den Wirkstoff Cannabidiol kann man auch in Kapseln kaufen, die dann allerding anders dosiert werden.

Fazit zum Hype nach CBD Tropfen & Öl

Der Trend folgt auch 2021 allen Produkten aus der Hanfpflanze. Besonders das CBD Öl (oder auch Cannabisöl genannt) wird in immer mehr herkömmlichen Drogerien, Internet Portalen und Supermärkten angeboten. Und obwohl die legalen Produkte aus Hanf bereits seit Jahren auf dem Markt sind, schient sich eine wachsende Popularität dieser zu entwickeln. Immer mehr Menschen berichten von den positiven Wirkungen der Produkte auf die Gesundheit und verzichten stattdessen auf herkömmliche Medikamente. Die Vorteile von CBD Öl und CBD Tropfen sind klar; es handelt sich um Produkte, die aus einer Pflanze gewonnen werden.

Ihre Herkunft ist also vollkommen natürlich, sie werden nicht mit synthetischen Mitteln erzeugt und haben auch keine chemische Konsistenz. Deswegen sind die Menschen immer mehr von der Wirkung dieser Produkte überzeugt. Das wird sich, wenn man dem aktuellen Trend folgt, auch 2021 nicht anders sein. CBD bleibt in Mode. Ob man selbst Gefallen daran findet, bleibt jedem selbst überlassen.