Clerks II – Die Abhänger

Der Film „Clerks II – Die Abhänger“ ist der zweite Teil von Kevin Smith seinem Indie-Hit „Clerks – Die Ladenhüter“ und Smith brauchte ganze 12 Jahre um diese Fortsetzung zu fabrizieren. In dem ersten Film wurde Sex mit einem Toten betrieben. Was für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Welcher Tabubruch in dieser Komödie gezeigt wird, bringt hitzige Diskussionen.

Clerks 2 - Die Abhänger
  • FSK 16
  • Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film) (03.12.2007)
  • DVD, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 92 Minuten
  • Brian O'Halloran, Jeff Anderson, Rosario Dawson, Trevor Fehrman, Jennifer Schwalbach

Die Darsteller sind schon an Jahren fortgeschritten. Die Charaktere bleiben allerdings ähnlich. Sie sind nicht kundenfreundlicher, politisch korrekt oder reifer geworden, das steht auf jeden Fall fest. „Clerks II – Die Abhänger“ stammt aus dem Jahre 2006. Die Premiere fand auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes im Mai statt. Im selben Jahr gewann die Komödie aus Amerika den Publikumspreis des Edinburgh International Film Festivals.

Clerks 2 – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Die Filmkomödie „Clerks 2 – Die Abhänger“ mit dem Originaltitel „Clerks II“ stammt aus Amerika. Die Dreharbeiten liefen glatt und dauerten nur etwas über einen Monat, um die 97 Spielminuten im Kasten zu haben. Die Crew wählten Orte in Kalifornien und New Jersey. Der Regisseur Kevin Smith lieferte große Arbeit. Er ist auch der Schreiber des Drehbuches und wirkte zusammen mit Scott Mosier und Harvey Weinstein bei der Produktion mit. Der Dreh kostete fünf Millionen US-Dollar.

Die Kamera führte David Klein. So zeigte er in den fast hundert Minuten auch ein Restaurant namens „Mooby’s“. In Wirklichkeit befand sich das leer stehende Gebäude in der Nähe von Los Angeles. Durch den guten Schnitt von Kevin Smith sind die Details völlig echt aufgezeichnet.

Darsteller im Film sind: Brian O’Halloran in der Hauptrolle von Dante Hicks. Jeff Anderson, ebenfalls eine Hauptfigur Randal Graves. Rosario Dawson spielt Becky. Trevor Fehrman erscheint als Elias. Jennifer Schwalbach Smith schlüpft in die Person von Emma. Jason Mewes ist Jay. Kevin Smith als Silent Bob. Jason Lee spielt Lance Dowds. Wanda Sykes zeigt sich als Witwe und Ben Affleck als Gawking Guy.

In Deutschland startete der Film am 12. Juli 2007, mit einer Altersfreigabe von 16 Jahren. Die Musik stammt von James L. Venable.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film Clerks II – Die Abhänger

Dante Hicks und sein Kumpel Randal arbeiten immer noch in den gleichen Läden. Dante als Verkäufer und Randal nebenan in dem Videoverleih. Die letzten dreizehn Jahre ist nichts Besonderes passiert. Tag ein und Tag aus diskutierten die beiden weiter im „Quick Stop“ über das Leben, Sex, Tod und Star Wars. Eines Morgens geht Dante wie immer zur Arbeit und möchte den Laden öffnen. Es erwartet ihn allerdings ein Flammeninferno. Das Geschäft brennt. Randal vergaß, die Kaffeemaschine auszustellen. Obwohl die Feuerwehr schnell zur Stelle ist, greift das Feuer auf die Videothek über. Zurückbleiben ein Haufen Asche und ein halb zusammengefallenes Gebäude.

Die Basis zum Leben ist auf einmal eingebrochen. Doch schon nach kurzer Zeit finden die beiden Beschäftigungen im Fastfood-Restaurant Mooby’s. Das Unternehmen wirbt mit dem Motto: „I’m Eating It“. Selbst die Drogendealer Silent Bob und Jay sind umgezogen. Sie stehen jetzt vor dem Restaurant. Im Hintergrund sieht der Zuschauer den Graffiti-Spruch „Eat Pussy“. Der Spruch stammt von Randal und soll als Werbung dienen.

Währenddessen versucht Dante, aus seinem Leben was zu machen. Er plant, mit seiner Verlobten nach Florida zu ziehen. Dort kann er als Geschäftsführer in einem Autowaschsalon arbeiten. Das Geschäft gehört seinem Schwiegervater in spe. Die Kündigung ist bestätigt, Dante muss nur noch seine Sachen packen. Am letzten Arbeitstag wird er emotional. Im Laufe des Tages denkt er über vieles nach. Es gibt viele Sachen in New Jersey, die er eigentlich mag. So auch seine Chefin. Mit ihr verbrachte er schon einige intime Stunden. Die Gefühle kommen hoch und dazu kommt, dass sie ihm eröffnet von ihm schwanger zu sein.

Eine Entscheidung zwischen den beiden Frauen treffen ist äußerst schwierig. Die eine Frau ist schwanger von ihm und die andere Frau könnte ihm helfen einen Fuß in die weite große Welt zu machen. Mögen tut er beide.

Währenddessen organisiert sein Kumpel Randal schon eine Abschiedsparty. Auf der Suche nach einer netten Beschäftigung stößt er auf ein Angebot von „Kinky Kelly and the Sexy Stud“. Randal vermutet eine Sex Show zwischen einem Esel und einer Frau. In Wirklichkeit ist Kinky Kelly ein Mann. Die Party geht heiß her. Die vier Kumpels trinken einiges an Alkohol und mit dem vollen Kopf rufen sie die Polizei. Der Notruf heißt: „Feuer im Mooby’s“, was aber nicht der Wahrheit entspricht. Die Vier werden festgenommen und wandern gemeinsam in eine Zelle. Dort streiten Dante und Randal über seinen Wegzug.

Nach dem Streit gehen Dante und Randal einer neuen Zukunft entgegen. Sie leihen sich von den beiden Drogendealern 50.000 Dollar. Mit dem Geld renovieren die Kumpels den alten Laden. Als Gegenleistung bekommen Jay und Silent Bob die Ehre auf Lebenszeit vor ihrem Laden stehen zu dürfen. Elias, ein Kollege aus dem Fastfood-Restaurant wird noch zusätzlich eingestellt. Diese Wendung zeigt, einen alten Baum verpflanzt man nicht.

Fazit & Kritiken zum Film Clerks 2 – Die Abhänger

In den Zeiten, wo alles politisch korrekt ablaufen soll, ist es erfrischend, dass Randal sich über Behinderte und Frauen stellt. Allerdings ist es im Film „Clerks II – Die Abhänger“ ein hoffnungsvolles Unterfangen. Die Witze mögen lustig klingen, in einigen Momenten finden die Zuschauer haarsträubende Komik wieder, aber meistens ist es eher bestürzend. Smith ist relativ einfältig mit seinem Humor. Damals konnten die Zuschauer sich mit der Generation der Hoffnungslosigkeit einlassen. Aber heute sind die Hauptdarsteller zu alt für die Art und Weise des Lebens. Natürlich findet der Berliner im Prenzelberg oder der Hamburger auf der Sternschanze immer noch diese Berufsjugendlichen, doch der Traum ist es nicht.

Es scheint, als wäre Smith im Provinz-Mief von New Jersey stecken geblieben. Eigentlich war es ein ehemaliges Wunderkind der Independent-Kinos. Nun nimmt er sein Geld und macht, was er möchte, unabhängig von Hollywood. Im Großen und Ganzen ist der Film eher etwas für die männlichen Kollegen. Wer über Stunden darüber streiten möchte, welcher Film besser ist, „Herr der Ringe oder die Star-Wars-Trilogie“, ist auf jeden Fall richtig.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API