Die dunkelste Stunde

Das historische Filmdrama „Churchill – Die dunkelste Stunde“ aus dem Jahre 2017. Zeitgleich wird es als Filmbiografie der ersten Wochen im Amt, des Premierminister Winston Churchill, angesehen. Es spielt in den Anfangsphasen des Zweiten Weltkrieges.

Die Dunkelste Stunde [dt./OV]
  • Focus Features (11.01.2018)
  • Prime Video, Freigegeben ab 6 Jahren
  • Laufzeit: 125 Minuten
  • Gary Oldman, Kristin Scott Thomas, Lily James, Stephen Dillane, Ben Mendelsohn
  • Deutsch, Englisch

Weltpremiere feierte das Drama am 1. September beim Telluride Film Festival. Ab dem 10. September 2017 wurde „Die dunkelste Stunde“ auf dem Toronto internationalem Film Festival vorgestellt. Im Dezember 2017 kam die Verfilmung in die amerikanischen Kinos und zum 18. Januar 2018 schließlich in die deutschen Kinos. Mithilfe der Biografie „Die dunkelste Stunde“ konnten ein Oscar und ein Golden Globe Award Preis abgeräumt werden.

Churchill – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Der Autor des Drehbuches zum Film „Die dunkelste Stunde“ lautet Anthony McCarten. Regisseur der 126 Minuten Spielfilmzeit ist Joe Wright. Zusammen leisteten sie eine Menge Arbeit, um diesen authentischen Film zum Leben zu erwecken. Alle Dreharbeiten fanden in Greenwich, Yorkshire, am Bicester Aerodrome in Oxfordshire, in der Manchester Town Hall in der Albert Square und in der John Rylands Library der University of Manchester statt. Die Produktion übernahmen Tim Bevan, Eric Fellner, Lisa Bruce, Anthony McCarten und Douglas Urbanski. Das Ergebnis bietet zwei Stunden Unterhaltung, für alle ab dem 6. Lebensjahr. Im Frühjahr 1940 wurden große Teile Westeuropas von der deutschen Wehrmacht überrannt. Die Bewertung der Ereignisse ist größtenteils an den Historiker John Lukacs angelehnt. Churchill setzte sich mit der richtigen Kriegsstrategie durch und erreichte den entscheidenden Wendepunkt im Krieg. Dadurch wurde der Sieg von Hitler verhindert. Einzelne Bilder stammen von dem Kameramann Bruno Delbonnel, der diese zum Schneiden an Valerio Bonelli übergab. Der Titel des Films erschließt sich aus einer Rede von Churchill.

Der Soundtrack umfasst 19 Musikstücke und diese bauen auf der Arbeit von Dario Marianelli auf. Am 17. November 2017 erschienen sie unter der Hand des Deutschen Grammophons. Besetzung: Gary Oldman (Winston Churchill), Kristin Scott Thomas (Clementine Churchill), Ben Mendelsohn (König Georg VI.), Lily James (Elizabeth Layton), Ronald Pickup (Neville Chamberlain), Stephen Dillane (Viscount Halifax), Nicholas Jones (Sir John Simon), Samuel West (Anthony Eden), David Schofield (Clement Attlee), Richard Lumsden (General Hastings Ismay), Malcolm Storry (General Edmund Ironside), Hilton McRae (Arthur Greenwood), Benjamin Whitrow (Samuel Hoare), Joe Armstrong (John Evans), Adrian Rawlins (Hugh Dowding), David Bamber (Admiral Bertram Ramsay), Paul Leonard (Admiral Dudley Pound) und David Strathairn (Franklin D. Roosevelt).

Zusammenfassung & Inhalt vom Film Churchill: Die dunkelste Stunde

Eine Reihe von Misserfolge, der Alliierten im Zweiten Weltkrieg, sind der Grund für eine Kabinettskrise in Großbritannien. Bekannt wurde die Krise Anfang Mai 1940. Premierminister Neville Chamberlain wird zum Rücktritt gezwungen. Als konservativer Premierminister wird ihm mangelhafte Kriegsvorbereitung seines Landes vorgeworfen, denn der Zweite Weltkrieg spricht nicht für das Vereinigte Königreich. Von vielen wird der konservative Lord Halifax als Nachfolger gesehen. Dieser natürliche Nachfolger wäre ein weiterer Vertreter der Beschwichtigungspolitik gegenüber dem Nazi-Deutschland. Die Gegenpartei, Labour Partei mit Clement Attlee als Vertreter, ist nur zu diesem Beitritt bereit, wenn der bisherige Lord Admiralität Winston Churchill die Leitung übernimmt. Allerdings hat Churchill die Vorgehensweise von Chamberlain stets abgelehnt. Seit langer Zeit hat er vor der aggressiven Erweiterungspolitik Deutschlands gewarnt und ist ein absoluter Gegner von Hitler. Dummerweise halten seine eigenen Parteifreunde ihn für waghalsig, unbesonnen und verantwortungslos. Trotzdem ernennt König Georg VI. Churchill, am 10. Mai, zum neuen Premierminister. Selbst der König zweifelt die Politik skeptisch an.

Vom ersten Tag seiner Amtszeit an, befindet sich Churchill im Kampf. Unüberwindliche Herausforderungen nagen an ihm. Zum Beispiel: Der Feldzug im Westen überrollt innerhalb weniger Tage Belgien, Niederlande und auch Luxemburg. Danach werden ein Großteil der französischen Armee und fast die kompletten britischen Expeditionsstreitkräfte an der Küste bei Dünkirchen eingeschlossen. Eine deutsche Invasion droht in England, weil die Alliierten vor einer kurz bevorstehenden Niederlage stehen. In dem historischen Drama wird der Kampf von Churchill an den unterschiedlichen Fronten dargestellt. Erst muss er alle Mittel mobilisieren, um wenigstens einen Teil der britischen Armee aus der aussichtslosen Situation zu befreien. Des Weiteren muss die Bevölkerung weiter bespaßt und positiv gestimmt werden. Ständig wird in den Medien mitgeteilt, dass ein Sieg nicht ausweglos ist und die Invasion verhindert werden kann. Dafür muss es Churchill aber gelingen in den eigenen Reihen für Frieden zu sorgen. Die Partei selbst kämpft mit Intrigen und Druck gegen ihn. Viele in seiner Partei sind dazu bereit, unter Lord Halifax, einen Verhandlungsfrieden mit Hitler herbeizuführen. Dafür müssen sie die Preisgabe von Westeuropa ins Auge fassen.

Die Unterstützung ist ihm lediglich von seiner Frau, einigen wenigen engen Vertrauten und letztendlich auf vom König gewiss. Um jeden Preis setzt Churchill seine Politik weiter durch. Durch die Operation Dynamo gelingt es ihm, fast alle britischen Soldaten an der Kanalküste zu befreien. Als letzte Szene taucht Churchills Rede auf – „We Shall Fight on the Beaches“ vom 4. Juni 1940. Diese Unterhausrede stärkte den Durchhaltewillen der Bevölkerung.

Fazit & Kritiken zum Film Churchill – Die dunkelste Stunde

Das Politikerdrama „Churchill: Die dunkelste Stunde“ überzeugt als ein aufgepumptes Porträt eines Mannes, der gegen Widerstände seinen Prinzipien treu bleibt. Im Vordergrund steht die exzentrische Persönlichkeit Churchills. Die Inszenierung ist gut gelungen. Seinen ersten Auftritt bekam der Premierminister im Schein eines Streichholzes. Alle seine großen Reden diktiert er stets im Bett oder in der Badewanne. Sein Begleiter ist häufig Tabak und Whisky. Heutzutage gilt Winston Churchill als bekannteste Figur der britischen Geschichte, doch damals, im Frühjahr 1940, waren viele gegen ihn. Den Zuschauer erwartet eine Darstellung einer historischen Situation, in der damals der Ausgang noch offen war.

Hauptdarsteller Gary Oldmann erreichte mit seinem Auftritt in „Die dunkelste Stunde“ einen Wendepunkt in seiner Karriere. Kurz nach der Premiere wird er schon als sicherer Oscar-Kandidat gehandelt. Das wirre Nuscheln von Churchill ist sein Markenzeichen, es sind nicht die schlechten Fähigkeiten des Darstellers. Fazit: Der historische Politthriller ist ein energiegeladenes, inszeniertes Kammerspiel, das viel Fahrt aufnimmt durch den guten Schauspieler Gary Oldman.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sideways
Kino & Filme
Sideways
VOLT
Kino & Filme
VOLT
Schneeland
Kino & Filme
Schneeland