Dogecoin Boost durch Musks Twitter Übernahme?

Dogecoin - Die Auswirkungen der Twitter Übernahme von Elon Musk auf die Kryptowährung

In den letzten Wochen hat sich einiges auf dem Finanzmarkt getan, was viele Gründe hat. Doch eine der größten Nachrichten war sicherlich, dass Elon Musk angekündigt hat, Twitter übernehmen zu wollen. Diese Bekanntgabe hat natürlich für viel Wirbel gesorgt. Kritik gab es dabei ebenso, wie Lobeshymnen. Vor allem auch aus der Szene der Dogecoin Anleger.

Musk ist schon seit längerer Zeit von der Kryptowährung Dogecoin überzeugt, deren Anhänger sich jetzt durch die Twitter-Übernahme einen Boost erhoffen. Wer ebenfalls darauf spekulieren möchte, kann bei bekannten Anbietern wie Immediate Edge, Bitcoin Pro & Co sein Glück versuchen und ein paar Münzen kaufen. Mehr zur Twitter Übernahme und Dogecoin gibt es in diesem Artikel zu erfahren.

Kurs verändert sich nach Ankündigung von Musk

Vor einigen Wochen gab es die Ankündigung von Elon Musk, dass er Twitter übernehmen möchte. Das war sicherlich eine Überraschung, die auch weltweit durch die Medien ging. Zunächst wurde Musk größter Aktionär von Twitter und wolle nun auch die restlichen Aktien erhalten, um so den Kurznachrichten-Dienst zu übernehmen. Die Rede ist dabei von 44 Milliarden US-Dollar, was nun wirklich alles andere als ein Schnäppchen ist. Musk hat auch sehr genaue Vorstellungen davon, was er mit Twitter anfangen möchte. Er möchte daraus eine Plattform der Redefreiheit machen, was für ihn bedeutet, dass mehr als aktuell erlaubt sein sollte. Auch Ex-Präsident Trump soll dann wieder zurückdürfen.

Zunächst hatte der Verwaltungsrat des Dienstes versucht, diese Pläne zu verhindern, hat dann jedoch nachgegeben. Die Übernahme der restlichen Aktien möchte Musk für 54,20 Dollar pro Stück durchführen. Kurz nach der Ankündigung stieg der Kurs an, allerdings hat Musk auch schon gesagt, dass er später Twitter von der Börse nehmen wollte. Er möchte eine globale Plattform schaffen, die wirklich für Redefreiheit einsteht und auch Spam-Bots verhindert.

Mitte Mai hat es von Musk dann eine weitere Nachricht gegeben, dass er vorerst die Übernahme stoppen will. Der Grund liegt darin, dass er erst einmal eine Überprüfung abwarten will, in der es um Fake-Accounts und Spam-Bots geht. In der Folge stürzte der Kurs der Aktie massiv ein. Analysten glauben, dass Musk absichtlich eine Strategie fährt, um damit den Twitter-Kurs zu drücken. Dadurch hätte er später mehr Raum in den Verhandlungen.

Dogecoin bald in Twitter integriert?

Ist der Dogecoin bald in Twitter integriert?Die Nachrichten über die Twitter Übernahme wirkten sich natürlich vielfältig aus. Auch auf andere Kurse, wie der Blick auf den Chart von der Kryptowährung Dogecoin zeigt. Deren Kurs ist nämlich ebenfalls gestiegen, was mit Elon Musk zusammenhängt. Der ist nämlich schon seit längerer Zeit ein Befürworter dieser digitalen Währung. Und durch die Übernahme des Kurznachrichten-Dienstes erhoffen sich die Anleger von Dogecoin auch einen positiven Effekt auf ihre Währung.

Unter anderem wird die Hoffnung geäußert, dass Dogecoin womöglich als Währung bei Twitter integriert werden könnte. Schon jetzt gibt es dort die Möglichkeit, dass eine Art Trinkgeld gezahlt wird. Allerdings nur in Ethereum oder Bitcoin. Sollte Musk in irgendeiner Form bekannt geben, dass er Ideen im Zusammenhang mit DOGE hat, dürfte das den Kurs auf jeden Fall weiter nach oben treiben.

Das Potenzial der Spaß-Währung

Die Kryptowährung Dogecoin leitete sich vom Litecoin ab und erschien erstmals im Dezember 2013 auf dem Markt. Dahinter stehen Billy Markus und Jackson Palmer. Erster ein Programmierer von IBM, letzterer ein Programmierer von Adobe. Von Anfang an hatte man den Dogecoin eigentlich als Spaßwährung betrachtet, der absichtlich auch den Bitcoin parodiert. Doch in diesem Fall konnte die Parodie bald selbst an Fahrt gewinnen und im Kurs steigen. Schnell wuchs das Kapital der Währung und damit auch die Aufmerksamkeit. Das Mining wurde vorangetrieben, sodass schon einen Monat nach Veröffentlichung rund ein Viertel der Währung geschürft war.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Mittlerweile hat sich die Währung also durchaus zu einer echten Alternative für digitale Assets entwickelt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil schon im Januar des letzten Jahres Elon Musk darüber einen Tweet verfasst hat, wodurch die Währung kurzfristig enorm im Kurs anstieg. Daher verwundert es auch nicht, dass die Community ganz besonders darauf schaut, was Elon Musk tut, welche Tweets er veröffentlicht und ob er nicht auch noch etwas Größeres mit DOGE geplant hat. Ursprünglich war die Menge der Dogecoins auf 100 Milliarden Münzen begrenzt. Doch dieses Limit wurde schon vor einigen Jahren aufgehoben, womit sich die Währung auch in dieser Hinsicht vom Bitcoin unterscheidet.

Fazit zur Dogecoin Kursentwicklung

Unbemerkt kann Elon Musk sicherlich keinen Tweet abgeben, allerdings scheint es dem Unternehmer und Ingenieur auch selten darum zu gehen, unter dem Radar zu fliegen. Und Tweets abzugeben, scheint ihm auch nicht mehr zu reichen, denn Musk will Twitter übernehmen und hat mit dieser Ankündigung für Furore am Markt gesorgt. Die Twitter Aktie ist seit einigen Wochen in ordentlicher Bewegung, aber auch an anderer Stelle gibt es Auswirkungen. Zum Beispiel beim Kurs der Kryptowährung Dogecoin, von der Musk ein Fan ist. Und entsprechend seiner Tweets kann er durchaus dafür sorgen, dass sich die Kryptowährung zu einer ernsthaften Alternative entwickeln kann. Anhänger hoffen auf eine Implementierung bei Twitter, doch dazu sind noch keine konkreten Pläne bekannt.