EineWeltMedien.de – die Seite für Film, Medien und Journalismus

Film, Medien und Journalismus

Zwar ist die Erde in kosmischen Maßstäben nicht allzu groß und prinzipiell auch so klein, dass es eben doch schnell globale Probleme geben kann, doch sie ist eben auch ein komplexer Ort. Das Thema der Globalisierung ist auch immer eng mit Kommunikation verbunden, die ganz unterschiedlich ausfallen kann. Bei Kommunikation kann es sich um Gespräche handelt, aber eben auch um Journalismus. Bei Journalismus handelt es sich sogar um eine besondere Form der Kommunikation, die den Anspruch hat, möglichst Informationen zu bringen, die hilfreich sind und auf die Handlungen aufgebaut werden können.

eineweltmedien.de Webseite
Bildquelle: Screenshot der Homepage Eine Welt Medien (www.eineweltmedien.de), aufgenommen am 30.03.2004
Ferner sind auch Filme eine Form der Kommunikation. Auf der Seite eineweltmedien.de wird man diesen verschiedenen Kommunikationsformen gerecht und wirft einen Blick nach Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Seite bietet Neuigkeiten zur interkulturellen Kommunikation und Journalismus. Somit leistet die Seite bzw. das Projekt dahinter wertvolle Arbeit, wenn es um Entwicklungshilfe und Informationen geht. Es wird immer wieder gezeigt, wie unterschiedlich die Welt in manchen Teilen noch und dennoch eng verzahnt ist. Auf der Seite eineweltmedien.de werden auch Termine angezeigt, wenn beispielsweise Seminare zum Thema gehalten werden.

EineWeltMedien.de – sorgfältiger Journalismus für Frieden & Entwicklung

Auf der Seite eineweltmedien.de geht es um unterschiedliche Ansätze, dem Thema Entwicklung in anderen Ländern gerecht zu werden. Neben der Filmförderung ist es vor allem auch die Förderung für entwicklungspolitische Recherche. Dem Journalismus kommt dabei eine ganz wichtige Rolle zu. Der Journalismus ist schon seit 2000 Jahren ein wichtiges politisches Instrument zur Aufarbeitung von Informationen, die dann dem Leser oder Zuschauer vorgelegt werden. Der moderne Journalismus ist nicht ganz so alt, aber die gesellschaftliche Bedeutung hat sich kaum gewandelt. Insofern ist Journalismus auch stets eng mit Medien verbunden, die unterschiedlich ausfallen können. Das können Zeitungen, Bücher oder auch Filme sein.

Bei eineweltmedien.de wird der journalistische Blick vor allem auf die entwicklungspolitischen Felder gelenkt, was den Foklus auf Länder in Afrika, Asien und Lateinamerika lenkt. Entwicklungshilfe besteht eben nicht alleine nur in der Förderung durch Geld, sondern eben auch der Aufklärung. Die spielt in doppelter Hinsicht eine Rolle. Diese Aufklärung braucht es in den entsprechenden Ländern selbst, aber eben auch außerhalb davon, da eben eine vernetzte Welt auch gemeinsame Lösungen braucht.

Journalismus für Frieden und EntwicklungUnterschieden werden kann dabei auch noch zwischen Friedens- und Entwicklungsjournalismus. Bei Friedensjournalismus geht es tatsächlich um meist bewaffnete Konflikte, die aufgeklärt werden sollen, um der Öffentlichkeit die Schattenseiten der Sache zu zeigen. Allerdings besteht auch immer die Gefahr, dass Konflikte sogar noch angeheizt werden. Deshalb will Eine-Welt-Medien in dieser Hinsicht vorsichtiger an die Sache herangehen. Sorgfältige Analysen prägen diesen Journalismus. Der Entwicklungsjournalismus geht einen ähnlichen Weg, denkt dabei aber noch größer. Die Vernetzung der Welt und das Gefälle aus Nord und Süd spielt eine noch größere Rolle.

Förderung für entwicklungspolitische Recherche und Medien

Mit dem Projekt der Eine-Welt-Medien sind auch konkrete Förderungen verbunden. Diese kommen vom Ausschuss für Bildung und Publizistik. Dahinter steht die Einrichtung des kirchlichen Entwicklungsdienstes der Evangelischen Kirche in Deutschland. Gefördert werden also Arbeiten für Bildung und Medien, die sich für die internationale Gerechtigkeit sowie für die Zusammenarbeit in der Entwicklung einsetzen. In diesem Sinne werden viele verschiedene Projekte finanziell unterstützt, die sich diesen Aufgaben widmen und somit wertvolle Dienste in der Entwicklungshilfe leisten. Unterteilt werden kann das noch nach Förderung für entwicklungspolitische Recherche, was der Journalismus im Wesentlichen ist, und der Förderung von Filmen.

Journalisten, die eine aufwendige Recherche zum Thema politische Entwicklung planen, können Zuschüsse beantragen, um damit beispielsweise Recherchereisen durchzuführen. Die Planung bleibt dem Antragssteller überlassen, der allerdings auch selbst finanziell schon einen Teil für die Reise beisteuern muss. Der Blick der Förderung richtet sich vor allem auch auf die Schwerpunkte, die sich durch die Wichtigkeit der Themen ergibt. Vor allem, wenn es um drängende Fragen geht, werden Projekte oft unterstützt. Die Arbeiten sollen den Blick auf die Entwicklungsländer in Afrika, Asien und Lateinamerika schärfen.

Informationen zur Beantragung der Zuschüsse gibt es auf der Seite von eineweltmedien.de. Hier gibt es alle relevanten Infos bezüglich des Rahmens und auch der Fristen, in denen eine Beantragung stattfinden muss. Wer also eine Reise plant und auf einen Zuschuss hofft, muss diesen mindestens sechs Wochen vor Reiseantritt beim Ausschuss für Bildung und Publizistik eingereicht haben. Es besteht kein Anspruch auf eine Förderung, was natürlich auch mit der Begrenzung der Mittel zusammenhängt, die nicht unendlich sind. Wichtig ist, dass der Antragssteller selbst mindestens 75 Prozent der Kosten aufbringen muss.

Fazit zur Webseite EineWeltMedien.de

Entwicklungspolitischer Journalismus ist wichtig, finanziert sich leider aber oftmals nicht von selbst. Recherchen und sorgfältige Analysen kosten neben dem Geld auch viel Zeit, um sich so auch von Propaganda und journalistischen Schnellschüssen distanzieren zu können, die Konflikte sogar noch anheizen können. Auf der Seite eineweltmedien.de werden Journalismus und Filme, die sich entwicklungspolitisch engagieren, gefördert und vorgestellt. Wer eine Förderung beantragen möchte, findet hier alle relevanten Informationen und Richtlinien. Es können beispielsweise Recherchereisen gefördert werden, wobei mindestens 75 Prozent der Kosten selbst aufgebracht werden müssen.

Der Pakt
Kino & Filme
Der Pakt
Halloween
Kino & Filme
Halloween
Die Superbullen
Kino & Filme
Die Superbullen