Kinofilme – Rezensionen, Trailer und Filmvorstellungen

Lust auf einen guten Film? Egal ob Kino, Fernsehen oder als Blu-Ray, in diesem Bereich vom Rhein-Wied Magazin stellen wir Euch Filme vor, die entweder zu Hause oder im Kino geschaut werden können. Es gibt viele gute Filme, leider viel zu wenig Zeit. Um schnell den Spreu vom Weizen zu trennen, hoffen wir mit unseren Rezensionen zu den Kino-Filmen vorab die Auswahl zu erleichtern. Es gibt derart viele Filme, das es schier unmöglich ist alle zu schauen. Doch für welchen Film entscheidet man sich? Generell sollte jeder für sich entscheiden, ob er einen schönen Kinoabend erleben, sich daher über aktuelle Filme informieren möchte oder lieber einen schon etwas älteren Film eine Chance gibt. Lasst Euch von Kritiken zu Filmen nicht abschrecken, denn Geschmack ist relativ und was dem einen gefällt, kann für den anderen trotzdem schlecht sein. Hier lohnt es, sich selbst ein Bild zu machen.

Die Herren der Spiele
Kino & Filme

Die Herren der Spiele

Es muss nicht immer Minigolf sein: die Dokumentarfilmerin Ute Bodenstein begibt sich im Film „Die Herren der Spiele“ in die Welt der immer beliebter werdenden Freizeitbeschäftigung des Live Action Role Playing Game, kurz LARP. Sie lernt überzeugte Rollenspieler kennen und erfährt dabei was diese bewegt, regelmäßig den Alltag gegen „Fantasy-Alter Egos“, Schlachtfelder, Kostüme & Co. einzutauschen.

Gold – Du kannst mehr als Du denkst
Kino & Filme

Gold – Du kannst mehr als Du denkst

Im Film „Gold – Du kannst mehr, als Du denkst“, wird die Geschichte drei behinderter Sportler gezeigt, die unbedingt an den Paralympics 2012 teilnehmen wollten. Der in Deutschland 2011-2012 gedrehte Film zeigt das Training und das Privatleben, um zu beweisen, dass sie in erster Linie Sportler und keine Krüppel sind.

Sahara – Abenteuer in der Wüste
Kino & Filme

Sahara – Abenteuer in der Wüste

Im Abenteuerfilm „Sahara – Abenteuer in der Wüste“ macht sich ein Forschungsteam auf den Weg nach Westafrika, wo sie eine unbekannte Seuche bekämpfen wollen. Allerdings weht ihnen von Seiten der Behörden, die ihre Recherchen unterbinden möchten, ein rauer Wind entgegen. Auch die Auseinandersetzungen unter den Gruppenmitgliedern sowie mysteriöse Verschwörungstheorien nehmen zu.

Mollath – „Und plötzlich bist du verrückt“
Kino & Filme

Mollath – „Und plötzlich bist du verrückt“

Der deutsche Dokumentarfilm „Mollath – Und plötzlich bist du verrückt“ behandelt die Aufarbeitung des Justizskandals um Gustl Mollath, der 2006 aufgrund einiger Delikte verurteilt wurde. Ein Gutachter plädierte jedoch auf Schuldunfähigkeit, woraufhin er gerichtlich in einen psychiatrischen Maßregelvollzug eingewiesen wird. Ein paar Jahre später werden Zweifel laut und Mollath wird freigesprochen.

Tears of Kali
Kino & Filme

Tears of Kali

Der Debütfilm „Tears of Kali“ aus dem Jahr 2004 entstammt der Feder des Regisseurs Andreas Marschall. In den in Episoden gedrehten Film, agierten Schauspieler wie Irena Jandris, Mathieu Carriere, Cora Chilcott sowie Magdalena Ritter. Der deutsche Horrorthriller erzählt die Geschichte von radikalen Mitgliedern der Taylor-Eriksson-Sekte in drei voneinander unabhängigen Teilen.

Eagle Eye - Außer Kontrolle
Kino & Filme

Eagle Eye – Außer Kontrolle

„Eagle Eye – Außer Kontrolle“ ist ein aufregender Action-Thriller, der seine Weltpremiere am 16. September 2008 in Hollywood hatte. Zehn Tage später kam er in den USA in die Kinos, in Deutschland startete der Film kurz danach. Von der Deutschen Film- und Medienbewertung in Wiesbaden erhielt der Thriller das Prädikat „Wertvoll“.

The Reaping – Die Boten der Apokalypse
Kino & Filme

The Reaping – Die Boten der Apokalypse

Die ehemalige Missionarin Kathrine Winter widerlegt im Film „The Reaping – Die Boten der Apokalypse“ vermeidlich übersinnliche Phänomene mithilfe der Wissenschaft. Ihr nächster Auftrag stellt eine Serie mysteriöser Ereignisse in einer Kleinstadt dar, die stark an die zehn biblischen Plagen erinnern. Bemüht um eine plausible Erklärung stößt sie bald an die eigenen Grenzen, während die Ereignisse zunehmend bizarrer werden.

Willkommen bei Habib
Kino & Filme

Willkommen bei Habib

„Willkommen bei Habib“ ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2013 von dem Filmregisseur und Drehbuchautor Michael Baumann. Die Hauptakteure in dieser Tragikomödie sind Vedat Erincin, Thorsten Merten, Burak Yigit und Klaus Machen. Der Film erzählt die Biografie von vier verschiedenen Männern, ihren Wünschen und Sehnsüchten in leichter und amüsanter Weise.

Unknown Identity
Kino & Filme

Unknown Identity

Der spannende Action-Thriller „Unknown Identity“, aus dem Jahr 2011, handelt von dem Biologen Harris, der sich nach einem Unfall und viertägigen Koma in einer völlig imaginären Welt wiederfindet. Die Regie übernahm der in Barcelona geborene Jaume Collet-Serra. In den Hauptrollen spielten neben Liam Neeson, Diane Krüger und January Jones.

Zwei im falschen Film
Kino & Filme

Zwei im falschen Film

Beziehungen sind kein Ponyhof. Das merken auch Hans und seine Freundin Heinz im Film „Zwei im falschen Film“, die eigentlich Laura heißt. Die Romantik des Paares ist ein wenig in die Jahre gekommen. Nach einem gescheiterten Beziehungsjubiläum müssen beide feststellen, dass es höchste Zeit wird, das Feuer der Leidenschaft wieder zu entfachen. Doch leichter gesagt als getan.

Kino & Filme – Kinoabend oder doch lieber ein Fernsehabend?

Nicht jeder wohnt in einer Großstadt und hat somit viele Kinos zur Auswahl. Wer auf dem Land lebt, der weiss davon ein Lied zu singen. Daher überlegt man sich zweimal, ob man sich einen Film im Kino anschauen möchte oder doch eher auf Streaming Dienste wie Netflix oder Amazon zurückgreift. Sicherlich ist ein Kinobesuch nicht zu vergleichen, mit einem bequemen Fernsehabend, aber alles hat seine Vor- und Nachteile. Geht man heutzutage zu zweit ins Kino, sind schnell 50 Euro aus dem Portemonnaie verschwunden und in Eintrittskarten, Popcorn, Nachos und was zu trinken umgewandelt. Dafür bietet sich ein Filmerlebnis, das gerade bei 3D Blockbustern, mit einem Homekino schwer nachzustellen ist. Alleine schon die riesige Leinwand auf der die Kinofilme flimmern, lässt sich im Wohnzimmer zu Hause schwer umsetzen. Die Kosten eines Kinobesuches hat man zu Hause natürlich nicht und je nachdem ob eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime oder Netflix vorhanden ist, kostet der gewünschte Film zu Hause meist nur 3-4 Euro in HD-Qualität. Ein weiterer Vorteil von zu Hause ist, das auch die Snacks beim Film schauen, meistens in breiter Auswahl im Kühlschrank vorhanden sind, ebenso wie die Getränke. Dennoch, ein guter Film im Kino, mit der richtigen Person, ist auch Jahre später noch eine schöne Erinnerung und schöne Erinnerungen sind unbezahlbar.

Metamovie, Heftfilme oder Kino.de – Trailer, Filme und aktuelle Blockbuster

Es gibt Webseiten im Internet, die kennt man bzw. hat schon von gehört, wenn das Interesse an Filmen, Serien oder Kino besteht. Beliebte Webseiten dafür sind Kino.de, Metamovie.de, Filmstarts.de oder Heftfilme.de, jede der genannten hat seine Vorzüge bzw. spricht ein anderes Publikum an. Wir wissen, das wir mit unserer Filme Kategorie auf Rhein Wied News sicherlich keine Konkurrenz sind, hoffen aber trotzdessen mit unserer Filmauswahl den einen oder anderen Filmtipp gegeben zu haben. Im Laufe der Zeit gibt es immer wieder Webseiten, die den Betrieb einstellen und wo dann von einem Tag zum nächsten, alle wertvollen Informationen weg sind. Ein gutes Beispiel dafür ist MetaMovie, deren Webseite schon länger nicht mehr erreichbar ist. Demzufolge sind auch die schönen Film-Reviews mit verschwunden. Wundert Euch also nicht, wenn wir auch schon etwas ältere Filme neu vorstellen.