Kinofilme – Rezensionen, Trailer und Filmvorstellungen

Lust auf einen guten Film? Egal ob Kino, Fernsehen oder als Blu-Ray, in diesem Bereich vom Rhein-Wied Magazin stellen wir Euch Filme vor, die entweder zu Hause oder im Kino geschaut werden können. Es gibt viele gute Filme, leider viel zu wenig Zeit. Um schnell den Spreu vom Weizen zu trennen, hoffen wir mit unseren Rezensionen zu den Kino-Filmen vorab die Auswahl zu erleichtern. Es gibt derart viele Filme, das es schier unmöglich ist alle zu schauen. Doch für welchen Film entscheidet man sich? Generell sollte jeder für sich entscheiden, ob er einen schönen Kinoabend erleben, sich daher über aktuelle Filme informieren möchte oder lieber einen schon etwas älteren Film eine Chance gibt. Lasst Euch von Kritiken zu Filmen nicht abschrecken, denn Geschmack ist relativ und was dem einen gefällt, kann für den anderen trotzdem schlecht sein. Hier lohnt es, sich selbst ein Bild zu machen.

Welcome to Bavaria
Kino & Filme

Welcome to Bavaria

Der Film „Welcome to Bavaria“ betrachtet ein Thema aus der aktuellen Zeit und weist auf ein ernstes Thema, in einem positiven Sinn mit Humor und auch Satire hin. In dem Film gibt es eine Flüchtlingskrise. Aus dem Land Afrika strömen Menschenmassen nach Deutschland. Bayern beschließt allein seine Grenzen zu schließen.

Kontroll
Kino & Filme

Kontroll

Ein U-Bahn-System in Budapest, ein Killer, ein Schwarzfahrer, Kontrolleure und mittendrin ein Liebespaar. All dies umfasst der Film „Kontroll“ aus dem Jahr 2003. Preisgekrönt mit zahlreichen Preisen, wie dem „Prix de la Jeunesse“, gelang dem Team um den Jungregisseur Nimród Antal durch ausgezeichnete Kameraführung und Schnitt ein bahnbrechender Erfolg.

Casino und Glücksspiel Filme
Kino & Filme

Die besten Filme zum Thema Glücksspiel & Casino

Seit Anbeginn der Menschheit ist das Glücksspiel Bestandteil vieler Gesellschaften. So verwundert es nicht, dass auch die großen Filmemacher sich diesem Thema annehmen und es auf die Kinoleinwand bringen. Wo sonnst, kann man menschliche Abgründe besser darstellen als hier. Die Perlen der Filmgeschichte sind hier gelistet. Anschauen lohnt sich jedenfalls.

So viel Zeit
Kino & Filme

So viel Zeit

„So viel Zeit“ – so lautet der viel versprechende Titel eines Films, der im „Ruhrpott“ spielt und auf einem Roman von Frank Goosen – der aus Bochum stammt und weiß, was in dieser Region so „abgeht“ – basiert. Es geht um Rockstars, alte Zeiten und die Lust auf einen Neubeginn.

Edie – Für Träume ist es nie zu spät
Kino & Filme

Edie – Für Träume ist es nie zu spät

Im Film „Edie – Für Träume ist es nie zu spät“ ist die Heldin eine lebensfrohe Rentnerin. Sie möchte ihre letzten Lebensjahre nutzen, um einen Berg zu erklimmen. Nach dem Tod ihres Mannes möchte die Tochter, dass Edie in ein Altersheim zieht, um versorgt zu sein. Doch es kommt alles anders.

Get on Up
Kino & Filme

Get on Up

„Get on Up“ aus dem Jahr 2014 vom Regisseur Tate Taylor und Chadwick Boseman als James Brown bringt uns die emotionale und abenteuerliche Lebensgeschichte des genialen Musikers auf die Leinwand. Er brach Regeln, durchbrach Grenzen und schockte die ganze Welt. Doch vor allem brachte James Brown uns den schwungvollen Funk.

Sideways
Kino & Filme

Sideways

Sideways ist ein amerikanischer Spielfilm von Alexander Payne aus dem Jahr 2004 für Genießer und Weinliebhaber. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rex Pickett. Der Film handelt von einer einwöchigen Reise zweier Weinfreunde nach Kalifornien in die dortigen Weinanbaugebiete. Während der Reise treffen die beiden zwei weininteressierte Frauen.

Krass! - Running with Scissor
Kino & Filme

Krass! – Running with Scissor

Krass ist ein amerikanisches Drama aus dem Jahr 2006. Der Film basiert auf dem Roman „Running with Scissors: A Memoir“. Die Kosten für das Drama beliefen sich auf 12 Millionen Dollar. Der 116 Minuten dauernde Film handelt von einer komplizierten Familiensituation und enthält eine depressive Mutter und einen skurrilen Psychiater.

Die Todeskandidaten
Kino & Filme

Die Todeskandidaten

Ein skrupelloser Millionär will eine TV-Show produzieren, in der zehn verurteilte Schwerbrecher aus verschiedenen Gefängnissen der Welt auf eine einsamen Insel gebracht werden und sich gegenseitig umbringen sollen. Der bizarre Überlebenskampf dauert 30 Stunden und wird live im Internet übertragen. Nur einer der Kandidaten kann überleben – ein mörderisches Spiel.

Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film
Kino & Filme

Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film

Bei dem Film „Morgen ihr Luschen“ wird auf lustige Weise erzählt, wie ein Prinz entführt wird und das Chaos somit seinen Lauf nimmt. In dieser Komödie passieren viele Missgeschicke nach dem anderen. Der Film wurde von Mike Eschmann geleitet und geht insgesamt 91 Minuten und zählt zu den Genres Action und Komödie.

Kino & Filme – Kinoabend oder doch lieber ein Fernsehabend?

Nicht jeder wohnt in einer Großstadt und hat somit viele Kinos zur Auswahl. Wer auf dem Land lebt, der weiss davon ein Lied zu singen. Daher überlegt man sich zweimal, ob man sich einen Film im Kino anschauen möchte oder doch eher auf Streaming Dienste wie Netflix oder Amazon zurückgreift. Sicherlich ist ein Kinobesuch nicht zu vergleichen, mit einem bequemen Fernsehabend, aber alles hat seine Vor- und Nachteile. Geht man heutzutage zu zweit ins Kino, sind schnell 50 Euro aus dem Portemonnaie verschwunden und in Eintrittskarten, Popcorn, Nachos und was zu trinken umgewandelt. Dafür bietet sich ein Filmerlebnis, das gerade bei 3D Blockbustern, mit einem Homekino schwer nachzustellen ist. Alleine schon die riesige Leinwand auf der die Kinofilme flimmern, lässt sich im Wohnzimmer zu Hause schwer umsetzen. Die Kosten eines Kinobesuches hat man zu Hause natürlich nicht und je nachdem ob eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime oder Netflix vorhanden ist, kostet der gewünschte Film zu Hause meist nur 3-4 Euro in HD-Qualität. Ein weiterer Vorteil von zu Hause ist, das auch die Snacks beim Film schauen, meistens in breiter Auswahl im Kühlschrank vorhanden sind, ebenso wie die Getränke. Dennoch, ein guter Film im Kino, mit der richtigen Person, ist auch Jahre später noch eine schöne Erinnerung und schöne Erinnerungen sind unbezahlbar.

Metamovie, Heftfilme oder Kino.de – Trailer, Filme und aktuelle Blockbuster

Es gibt Webseiten im Internet, die kennt man bzw. hat schon von gehört, wenn das Interesse an Filmen, Serien oder Kino besteht. Beliebte Webseiten dafür sind Kino.de, Metamovie.de, Filmstarts.de oder Heftfilme.de, jede der genannten hat seine Vorzüge bzw. spricht ein anderes Publikum an. Wir wissen, das wir mit unserer Filme Kategorie auf Rhein Wied News sicherlich keine Konkurrenz sind, hoffen aber trotzdessen mit unserer Filmauswahl den einen oder anderen Filmtipp gegeben zu haben. Im Laufe der Zeit gibt es immer wieder Webseiten, die den Betrieb einstellen und wo dann von einem Tag zum nächsten, alle wertvollen Informationen weg sind. Ein gutes Beispiel dafür ist MetaMovie, deren Webseite schon länger nicht mehr erreichbar ist. Demzufolge sind auch die schönen Film-Reviews mit verschwunden. Wundert Euch also nicht, wenn wir auch schon etwas ältere Filme neu vorstellen.