Kinofilme – Rezensionen, Trailer und Filmvorstellungen

Lust auf einen guten Film? Egal ob Kino, Fernsehen oder als Blu-Ray, in diesem Bereich vom Rhein-Wied Magazin stellen wir Euch Filme vor, die entweder zu Hause oder im Kino geschaut werden können. Es gibt viele gute Filme, leider viel zu wenig Zeit. Um schnell den Spreu vom Weizen zu trennen, hoffen wir mit unseren Rezensionen zu den Kino-Filmen vorab die Auswahl zu erleichtern. Es gibt derart viele Filme, das es schier unmöglich ist alle zu schauen. Doch für welchen Film entscheidet man sich? Generell sollte jeder für sich entscheiden, ob er einen schönen Kinoabend erleben, sich daher über aktuelle Filme informieren möchte oder lieber einen schon etwas älteren Film eine Chance gibt. Lasst Euch von Kritiken zu Filmen nicht abschrecken, denn Geschmack ist relativ und was dem einen gefällt, kann für den anderen trotzdem schlecht sein. Hier lohnt es, sich selbst ein Bild zu machen.

An Ihrer Stelle - Fill the Void
Kino & Filme

An Ihrer Stelle – Fill the Void

In diesem Artikel geht es um den Film „An Ihrer Stelle – Fill the Void“. Dieser Film ist dem Genre Drama untergeordnet und stammt aus Israel. Zusammengefasst geht es um eine Jüdin, welche sich verloben soll. Ihre Schwester überlebt die Geburt ihres Kindes nicht und so fängt das Drama an.

Fever Pitch - Ein Mann für eine Saison
Kino & Filme

Fever Pitch – Ein Mann für eine Saison

Als sich Sarah und Paul verlieben scheint für beide ein neuer und erfüllter Lebensabschnitt zu beginnen. Das Problem ist nur, dass Sarah, die absolut kein Verständnis für Fußball hat, nicht weiß, dass Pauls eigentliche Liebe dem Fußball gehört. Sarah kämpft um Pauls Aufmerksamkeit, aber hat sie gegen den Fußball wirklich eine Chance?

Produktionsfirma jucca Film
Kino & Filme

jucca film – die besondere Berliner Produktionsfirma

Jucca Film ist eine kleine Produktionsfirma aus Berlin, die sich auf Dokumentar- und Kurzfilme spezialisiert hat. Der Anspruch ist künstlerisch wertvoll zu sein. Verantwortlich zeichnen sich Judith Angerbauer, Caroline Kirberg und Michael Kotschi, der später zum Team stieß. Judith Angerbauer schreibt Drehbücher, führt Regie. Etliche Filme liefen auf der Berlinale.

Neanderthal
Kino & Filme

Neanderthal

In Tony Mitchells opulenter Dokumentation „Neanderthal“ dreht sich alles um den Homo neanderthalensis, sowie seiner größten Konkurrenz, den Cro-Magnon-Menschen, auch bekannt als Homo Sapiens. Der Zuschauer erfährt, warum Letztere sich behaupten konnten im evolutionären Überlebenskampf, während unsere „entfernte Cousins “, die Neandertaler, das Schicksal so vieler Spezies teilten – und ausstarben.

Ohrensessel Filme - Podcast und Lounge
Kino & Filme

Bernd Begemann und Ohrensessel – Lounge und Podcast für Filme

Ohrensessel: Einfach hinsetzen und zuhören. Der Podcast „Ohrensessel“ wird von den Hamburgern Bernd Begemann, Benjamin Maack und Benjamin Schadow betrieben. Im Mittelpunkt stehen hier Filme aus den unterschiedlichsten Genres und aus verschiedenen Jahrzehnten. Es geht um Schauspieler, Autoren und Regisseure.

Freaxxx – Underground- und Trashfilme
Kino & Filme

Freaxxx – Underground- und Trashfilme mit Witz

Freaxx – das sind Manuel Francescon und Bernhard Lenz aus Offenbach, die es lieben mit der Super-8-Kamera zu filmen. Sie produzieren meist Underground-Filme beziehungsweise Independent-Filme, die nur über ein kleines Budget verfügen und prinzipiell das Gegenteil von großen Blockbustern und Popcorn-Kino sind. Die Filme sind oft trashig, aber auch lustig.

Film, Medien und Journalismus
Kino & Filme

EineWeltMedien.de – die Seite für Film, Medien und Journalismus

Die Seite eineweltmedien.de ist gut geeignet für den Erhalt von unterschiedlichen Ansätzen zur Entwicklung in anderen Ländern und dazu, dieser Gerecht zu werden. Der Fokus wird bei eineweltmedien.de daher auf Afrika gesetzt, weil besonders die entwicklungspolitischen Felder beleuchtet werden sollen. Eine ganz wichtige Rolle dabei spielt natürlich auch der Journalismus.

Kino & Filme – Kinoabend oder doch lieber ein Fernsehabend?

Nicht jeder wohnt in einer Großstadt und hat somit viele Kinos zur Auswahl. Wer auf dem Land lebt, der weiss davon ein Lied zu singen. Daher überlegt man sich zweimal, ob man sich einen Film im Kino anschauen möchte oder doch eher auf Streaming Dienste wie Netflix oder Amazon zurückgreift. Sicherlich ist ein Kinobesuch nicht zu vergleichen, mit einem bequemen Fernsehabend, aber alles hat seine Vor- und Nachteile. Geht man heutzutage zu zweit ins Kino, sind schnell 50 Euro aus dem Portemonnaie verschwunden und in Eintrittskarten, Popcorn, Nachos und was zu trinken umgewandelt. Dafür bietet sich ein Filmerlebnis, das gerade bei 3D Blockbustern, mit einem Homekino schwer nachzustellen ist. Alleine schon die riesige Leinwand auf der die Kinofilme flimmern, lässt sich im Wohnzimmer zu Hause schwer umsetzen. Die Kosten eines Kinobesuches hat man zu Hause natürlich nicht und je nachdem ob eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime oder Netflix vorhanden ist, kostet der gewünschte Film zu Hause meist nur 3-4 Euro in HD-Qualität. Ein weiterer Vorteil von zu Hause ist, das auch die Snacks beim Film schauen, meistens in breiter Auswahl im Kühlschrank vorhanden sind, ebenso wie die Getränke. Dennoch, ein guter Film im Kino, mit der richtigen Person, ist auch Jahre später noch eine schöne Erinnerung und schöne Erinnerungen sind unbezahlbar.

Metamovie, Heftfilme oder Kino.de – Trailer, Filme und aktuelle Blockbuster

Es gibt Webseiten im Internet, die kennt man bzw. hat schon von gehört, wenn das Interesse an Filmen, Serien oder Kino besteht. Beliebte Webseiten dafür sind Kino.de, Metamovie.de, Filmstarts.de oder Heftfilme.de, jede der genannten hat seine Vorzüge bzw. spricht ein anderes Publikum an. Wir wissen, das wir mit unserer Filme Kategorie auf Rhein Wied News sicherlich keine Konkurrenz sind, hoffen aber trotzdessen mit unserer Filmauswahl den einen oder anderen Filmtipp gegeben zu haben. Im Laufe der Zeit gibt es immer wieder Webseiten, die den Betrieb einstellen und wo dann von einem Tag zum nächsten, alle wertvollen Informationen weg sind. Ein gutes Beispiel dafür ist MetaMovie, deren Webseite schon länger nicht mehr erreichbar ist. Demzufolge sind auch die schönen Film-Reviews mit verschwunden. Wundert Euch also nicht, wenn wir auch schon etwas ältere Filme neu vorstellen.