Legend

Der englisch-französische Thriller „Legend“ feierte seine Premiere beim International Filmfestival in Toront, im September 2015. „Legend“ kam im Januar des nächsten Jahres in die deutschen Kinos. Ihm gelangen weltweite Einnahmen bis zu 43 Millionen US-Dollar. Im Ganzen erreichten die Darsteller mit dem Film drei Auszeichnungen und zwei Nominierungen.

Legend [dt./OV]
  • STUDIOCANAL; Cross Creek Pictures; Anton Capital Entertainment; Working Title Films (GBR); (07.01.2016)
  • Prime Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 131 Minuten
  • Tom Hardy, Emily Browning, Chazz Palminteri, David Thewlis
  • Deutsch, Englisch

Der Film „Legend“ spielt in den 1960er Jahren in London. Die Zwillingsbrüder haben sich in der Nachkriegszeit einen Ruf in der Unterwelt erarbeitet. Immer mehr gelingt ihnen die Kontrolle über das organisierte Verbrechen. Offiziell leiten die Brüder einen Nachtklub, der gerne von Prominenten besucht wird. Hinter den Kulissen gehen die beiden anderen Interessen nach. Der eine möchte sich adrett an Strukturen halten, während der andere Partner lieber jedem eins auf die Nuss gibt. Eines Tages ziehen die Gangster die Aufmerksamkeit von Scotland Yard auf sich. Mit welchem Ergebnis?

Legend – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Brian Helgeland kreierte mit „Legend“ einen Thriller, der einige Gewaltszenen beinhaltet, obwohl er relativ ruhig inszeniert ist. Das erklärt eine Altersfreigabe ab dem 16. Lebensjahr. Helgeland fungiert als Regisseur und Drehbuchautor. Die Produktion fand in Frankreich und dem Vereinigtes Königreich statt und stand unter Leitung von Tim Bevan, Chris Clark, Eric Fellner, Quentin Curtis und Brian Oliver. 1998 wurde der Autor auf die Kray-Zwillinge aufmerksam. Das gesamte Drehbuch basiert auf dem Buch von John Pearson, „The Profession of Violence: The Rise and Fall of the Kray Twins“. Es ist eine Biografie der Brüder, die schon im frühen Leben mit Gewalt in Berührung kamen und das gesamte Leben davon gezeichnet wurde.

Über eine Länge von 131 Minuten spielten: Tom Hardy die Zwillinge Reggie und Ronnie. Paul Anderson bringt dem Zuschauer Albert Donoghue näher. Christopher Eccleston verkörpert Nipper Read. David Thewlis zeigt Leslie Payne. Joshua Hill mimt Constable Scott. Emily Browning spielt die Freundin Frances Shea. Die Eltern der Damen werden durch Colin Morgan und Tara Fitzgerald gespielt. Nicholas Farrell bringt Doktor Humphries auf die Leinwand. Adam Fogerty inszeniert Pat Connolly. In weiteren Nebenrollen sind: Mel Raido, Millie Brady, Chris Mason, Stephen Thompson, Chazz Palminteri, Sam Spruell, Taron Egerton und Paul Bettany zusehen.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film Legend

1960er Jahre: Die Zwillingsbrüder Ronnie Kray und Reggie Kray leben im East End – London. Schon früh kamen die beiden mit einer Menge Gewalt in Berührung. Während Ronnie und Reggie älter werden, führt es die beiden in die Unterwelt zum organisierten Verbrechen. Schon damals gehörten sie zu den bekanntesten Kriminellen der britischen Geschichte. Für die Machenschaften leiten die Brüder ein Nachtklub, dieser ist selbst in Hollywood angesehen. Abends tauchen immer wieder einige Prominente als Gäste auf. Durch die Skrupellosigkeit ist ihnen ein schneller Aufstieg der Karriereleiter möglich.

Zwillinge sind sich zwar ähnlich und sehen oftmals gleich aus, aber der Charakter kann unter Umständen absolut unterschiedlich sein, so auch bei Ronnie und Reggie. Letzterer geht mit Geschick seinen Weg, unnötiger Ärger ist nicht erwünscht. Gleichzeitig beweist er ein gutes Händchen für Geldangelegenheiten. Der Bruder Ronnie besitzt ein aufbrausendes Temperament. Nicht lange her, da wurde er sogar in die Psychiatrie eingewiesen. Er neigt zu unkontrollierten Wutausbrüchen und schlägt gerne bei Schwierigkeiten zu. Ganz wichtig für das gute Gelingen ist das bedingungslose Zusammenhalten der Familienmitglieder. Es wirkt für Außenstehende, wie eine undurchdringliche Einheit. Die Rivalen werden einfach eingeschüchtert und auch die Polizei, sodass alle auf respektvollem Abstand bleiben.

Eines Tages lernt Reggie seine Herzensdame kennen, Frances Shea. Er verliebt sich in sie und die beiden möchten heiraten. Durch diese Umstände verliert Ronnie völlig die Kontrolle über seine Ausbrüche und das Familien-Imperium wird stark gefährdet. Das hat zur Folge, dass die Geschäfte immer mehr ins Rampenlicht kommen. Selbst Scotland Yard wird auf das Kray-Unternehmen aufmerksam und es gelangt in den Mittelpunkt einiger Ermittlungen. Dummerweise gerade als die gegnerische Richardson-Bande besiegt werden konnte und die beiden über das gesamte London verfügen. Es kommt wie erwartet und Reggie landet im Gefängnis. Nach ein paar Wochen wird er aus dem Knast entlassen und fast alles scheint in Scherben zu liegen. Allerdings lässt Reggie sich nicht beirren und heiratet Frances. Er möchte die Firma nach Las Vegas umsiedeln, ganz nach dem Vorbild der Mafia. Ronnie sehnt sich nach der alten Zeit zurück, für ihn war es leichter Probleme mit Gewalt zu lösen.

Fazit & Kritiken zum Film Legend

Leider ist eine Nachahmung von „The Untouchables“ (Brian De Palmas) oder „Blow“ mit Johnny Depp und Curtis Hansons in „L.A. Confidential“ nicht möglich. Die Genremuster sind sich zu ähnlich und aus der Geschichte im Film „Legend“ wird zu wenig herausgeholt. Tom Hardy der Hauptakteur bringt keine physische Brachialität oder eine undurchdringliche Stoik auf die Leinwand, sondern verleiht Reggie Kray ein swingendes Charisma. Die sensationellen Szenen mit beiden Kray-Brüdern gleichzeitig auf der Leinwand werten „Legend“ auf.

Für den Betrachter sind die Brüder sich sehr ähnlich, die Charaktere sind jedoch unterschiedlich. Fast keiner mag glauben, dass wirklich nur eine Person Ronnie und Reggie spielt. Die bizarren Auftritte brennen sich in das Gehirn der Zuschauer und produzieren einige Lacher. Emily Browning hatte fast keine Chance, eigene Akzente neben der guten Arbeit ihres Kollegen zu setzen. Einzig und allein kann sie Mitgefühl, Bewunderung und Abscheu für Reggie rüberbringen, so wie die Zuschauer selbst empfinden.

Ein brachialer, kurzweiliger Thriller, mit viel schwarzem Humor und einem oscarwürdigem Tom Hardy. Ein wirkliches Kinohighlight des Jahres.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sideways
Kino & Filme
Sideways
Die dunkelste Stunde
Kino & Filme
Die dunkelste Stunde
VOLT
Kino & Filme
VOLT