Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film

Die Komödie „Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film“ basiert auf die populäre WDR-„Nightwash“-Figur „Ausbilder Schmidt“. „Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film“ ist eine Actionkomödie aus dem Jahre 2008. Der Ausflug auf die Leinwand fand am 14. Oktober 2008 seinen Anfang bei dem Comedy Film Festival in Köln. Einige Zeit später, am 7. Februar 2009, lief eine Vorführung beim European Film Market und am 23. April desselben Jahres schaffte die Komödie den Schritt auf die deutsche Kinoleinwand. Ein halbes Jahr später erschien die DVD durch die Universal Studios und im November 2011 lief er im deutschen Free-TV.

Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film
  • NBC (26.02.2014)
  • Prime Video, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 88 Minuten
  • Holger Muller, Axel Stein, Collien Fernandes, Bernard Hoëcker, Ingo Appelt
  • Deutsch

Der Ausbilder Schmidt erhält in der Komödie die große Aufgabe den Weltfrieden zu retten. Gemäß seines Ermessens findet auf einer UNO-Friedenskonferenz eine terroristische Verschwörung statt.

Morgen, ihr Luschen! – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Regisseur Mike Eschmann begann mit den Dreharbeiten im Juni 2007 und endete drei Monate später. Das Buch zur Filmgrundlage von „Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film“ stammt von Florian Gärtner, Rudolph Jula und Jakob Hilpert, wobei eine Mitarbeit von Klaus-Jürgen Deuser und Holger Müller bestand. Die 91 Minuten Komödie wurden in Berlin und Umgebung gedreht, was Kosten von rund 5,5 Millionen Euro auf den Plan rief. Die Produktion von Philip Voges und Alban Rehnitz erhielt eine Förderung von ungefähr 2,5 Millionen Euro. Der Kameramann Bernhard Jasper schuf zusammen mit Norbert Herzner im Schnitt eine Actionkomödie für Menschen ab dem 12. Lebensjahr.

Schauspieler/Besetzung: Holger Müller ist in der Hauptrolle des Ausbilders Eduard Schmidt zu sehen. Weitere Rollen wurden an Axel Stein, Collien Fernandes, Hedi Kriegeskotte, Fahri Ogün Yardim, Rainer Hunold, Bernhard Hoëcker, Horst Krause, Heinz W. Krückeberg, Friedrich Schoenfelder, Klaus-Jürgen Deuser, Ingo Appelt, Heinz W. Groening, Carolin Kebekus, Hans Meiser, Tine Wittler, Elton, Simon Gosejohann, Rummelsnuff und Susanne Knoll vergeben.

Das Musiklabel Seven Sea Music produzierte mit Moritz Schneider und Robin Hoffmann die Musik und der Soundtrack wurde im April 2009 veröffentlicht. Die vierzehn Songs enthalten zwei Cover-Lieder aus dem Jahre 1982.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film

Ausbilder Schmidt arbeitet in einer Kaserne im Süden von Deutschland. In den nächsten Tagen hat sich hoher Staatsbesuch angemeldet, unter anderem Prinz Ravan und seine Prinzessin Shirin. Nach dem Kasernenbesuch geht es für die berühmten Menschen weiter zum Schloss Schwangau, wo ein Friedensvertrag unterzeichnet werden soll. Der Vertrag dreht sich um das Königreich Kallutschistan, welches im Mittleren Osten liegt. Mithilfe der Unterstützung der UNO konnte ein Staatsstreich verhindert werden. Dieser war von dem korrupten Zwillingsbruder Habib, des Prinzen Raven, geplant.

Oberst Herold ist sich bewusst, dass eine Anwesenheit des Ausbilders Schmidt Schwierigkeiten auslösen würde, und schickt ihn ins entfernte Planquadrat 56. Der Ausbilder soll dort Terroristen bekämpfen, so die Aussage des Obersts. Zur Hilfe steht ihm der Sohn des Generals, Rainer Zielinski. Es dauert nicht lange und es tauchen zwei bewaffnete Männer auf. Schmidt und Zielinski überwältigen diese. Auf der Kleidung befindet sich ein KSK-Abzeichen. Die beiden Helden interpretieren diese Symbole als „Koran-Sieges-Kämpfer“.

Als die beiden von ihrem Auftrag zurückkehren wird der Prinz Ravan entführt, denn der Zwillingsbruder war keineswegs tot, wie angenommen. Seine Königliche Hoheit wird in die Katakomben des Schlosses Schwangau gesperrt. Habib nimmt nun die Prinzenstelle ein. Aufgrund der vorigen Überwältigung der zwei bewaffneten Menschen, werden Zielinski, Schmidt und die Prinzessin Shirin vom KSK, im Auftrag des Brigadegenerals Scheel-Golowski, verfolgt. Alle drei können sich in das Wochenendhaus von Opa Schmidt retten. Das Haus ist mit einer Panzerung ausgestattet und Opa besitzt eine riesige Waffensammlung aus dem Zweiten Weltkrieg.

Natürlich kommt das KSK ihnen auf die Schliche und möchte das Haus stürmen. Ausbilder Schmidt und Opa lassen dies nicht zu und schießen zurück. Zielinski geht mit der Prinzessin in Deckung. Nach längerem Beschuss geht den Insassen die Munition aus. Der einzige Ausweg ist eine Kapitulation vorzutäuschen. Die Soldaten und die Prinzessin fliehen durch einen Geheimtunnel, während Opa das KSK in einem alten Weltkriegspanzer ablenkt. Dabei schießt der Opa unter anderem einen alten VW-Käfer ab.

Der Prinz muss allerdings noch befreit werden und die drei Flüchtigen schließen sich einer Ballett-Gruppe an. Dabei stellen sie fest, dass Scheel-Golowski, die Einsatzleiterin und der Zwillingsbruder Habib unter einer Decke stecken. Am Ende der Unterzeichnung soll das „Licht des Friedens“ als Symbol angezündet werden. Leider ist auch geplant, zur gleichen Zeit den Sprengstoff unter dem Festsaal zu starten, was verheerende Folgen hätte. Ausbilder Schmidt macht das Licht durch einen dummen Zufall selbst an, doch kann es rechtzeitig wieder auspinkeln. Am Ende werden der Prinz und die Prinzessin gerettet.

Fazit & Kritiken zum Film Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film

Mario Bart hat gezeigt, niedriges Niveau produziert einen hohen Unterhaltungswert. Mit seinem Leinwanddebüt „Männersache“ erreichte Mario gigantische Erfolge. Nun möchte Komiker-Kollege Holger Müller mit auf den Zug aufspringen, als Ausbilder Schmidt. Einige Witze haben das Haltbarkeitsdatum bestimmt schon überschritten, aber eingefleischte Fans genießen sie bestimmt trotzdem. Der vertrottelte Militarist, lässt gerne erst die Waffen sprechen und taucht im Film „Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film“ neben einem Angela-Merkel-Double auf. Dazu kommen Bernhard Hoecker, Ingo Appelt oder Elton. Auf der Bühne funktioniert das Comedy-Konzept sehr gut, aber für die Leinwand ist der Ausbilder Schmidt nicht so geeignet. Was ist der Grund für die Schlappe? Auf der Bühne hängen die Fans nur an den Lippen. Auf der Leinwand ist die Ablenkung groß. Dazu kommt, dass er im Kino eher eine gescheiterte Dick- und Doof-Animation ist.

Aufgrund der wechselnden Schauplätze taucht Abwechslung im Film auf. Doch so richtig gelungen ist nur der Auftritt von Ingo Appelt. Die restlichen Darsteller mutieren lediglich zu Requisiten. Wer ein echter Fan von Ausbilder Schmidt ist, gefällt bestimmt auch der Film. Die restlichen Menschen sollten sich die Zeit sparen.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API