The Power of the Dog

Bei „The Power of the Dog“ handelt es sich, um ein Drama auf der Basis von Familienangelegenheiten. Die Premiere fand auf den Internationalen Festspielen von Venedig statt. Kurz darauf, ab November 2021, lief der Film in den Kinos in Deutschland und wurde dann ins Netflix-Programm aufgenommen. Während der Oscarverleihung im Jahre 2022 erreichte das Drama zwölf Nominierungen.

The Power of the Dog

Zu sehen ist ein junges Pärchen, dass sich an ein Leben zu zweit gewöhnt. Die Dame kann es noch gar nicht fassen: Es gibt eine Zeit ohne Einsamkeit. Die Handlung basiert auf dem Roman von Thomas Savage, mit dem Namen „Die Gewalt der Hunde“.

Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Regisseurin Jane Campion vollendete den 128-minütigen Film „The Power of the Dog“ mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren. Bereits im Jahre 2019 wurde bekannt, dass sie an der Verfilmung des Romans mithilft und das Drehbuch schreibt. Dafür ließ Campion sich von der Schriftstellerin Annie Proulx durch die Berglandschaften von Montana führen. Es entstand der erste Kinofilm der Regisseurin, mit einem Budget von rund 30 Millionen US-Dollar.

Für die Produktion teilten sich Jane Campion, Roger Frappier, Iain Canning, Tanya Seghatchian und Emile Sherman die Arbeit. Aufgrund der Infrastruktur und anderen künstlerischen Gründen entschied sich das Team, für Neuseeland als Drehort. Die Arbeiten fanden in der Region Otago, unter anderem in Dunedin und der Landschaft Maniototo Plain, statt. Nach Beendigung der Dreharbeiten erledigte Campion die restlichen Produktionsarbeiten in Australien, dabei kam es zur engen Mitarbeit mit Peter Sciberras beim Schnitt.

Besetzung: Die Hauptrolle erhielt Benedict Cumberbatch als Phil Burbank. An seiner Seite ist Kirsten Dunst als Rose Gordon zu sehen. Die Person George Burbank erhält die Authentizität durch Jesse Plemons.

In weiteren Nebenrollen sehen Sie: Kodi Smit-McPhee, Thomasin McKenzie, Genevieve Lemon, Frances Conroy, Peter Carroll, Keith Carradine, Alison Bruce und Adam Beach.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film „The Power of the Dog“

1925 im ländlichen Montana: Die Brüder George und Phil Burbank sind sehr wohlhabend und unverheiratet. Zusammen führen sie eine Ranch und kehren während des Viehtriebs im Gasthaus von Rose ein. George ist ruhig und kultiviert und auf der Suche nach weiblicher Wärme, die er ihn Rose findet. Phil tritt rau und menschenfeindlich auf. Immer wieder macht er sich über den Sohn von Rose lustig, der sehr feminin wirkt.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Kurz darauf heiraten George und Rose. Phil sieht in Rose nur eine Person, die auf das Vermögen aus ist. Besonders, weil er empfindet, dass sie sich zwischen die Brüder gestellt hat. Das Leben ändert sich, Rose verkauft das Gasthaus und Sohn Peter geht in der Stadt zur Schule. Rose versucht immer wieder, zu ihrem neuen Schwager ein normales Verhältnis aufzubauen, was allerdings scheitert.

Eines Tages kauft George ein Klavier. Daraufhin bittet er Rose, für den Gouverneur und seine Eltern, während des nächsten Dinners, zu spielen. Phil setzt alles daran, Rose zu verunsichern, sodass sie sich nicht in der Lage fühlt zu spielen. Erst zu später Stunde taucht Phil bei dem Dinner auf, jedoch ungewaschen und in Arbeitskleidung. Vor allen Leuten im Film „The Power of the Dog“ demütigt er seine Schwägerin. Worauf sie, obwohl abstinent, nun ein Glas Alkohol trinkt.

In den nächsten Sommerferien kommt Peter zu Besuch und trifft seine Mutter als neue Person an – Alkoholikerin. Peter wird weiterhin von Phil verspottet, aber er macht sich nichts daraus. Etwas später beobachtet er ihn an einem Weiher, wo er in ein Halstuch von Bronco Henry masturbiert. Dazu findet Peter einen Stapel Zeitschriften mit nackten Sportlern.

Maniototo Plain: Bei einem der nächsten Treffen lässt Phil ihn sogar in Ruhe. Er verspricht ihm, ein Lasso zu binden und das Reiten beizubringen. Während des nächsten Ausrittes entdeckt Peter ein totes Rind und seziert den Kadaver kurzerhand. Mittlerweile verbringen die beiden ziemlich viel Zeit zusammen, was Rose arg aufstößt und die Alkoholsucht verschlimmert. Eines Tages bricht Rose stark alkoholisiert zusammen. Jetzt muss George sie pflegen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Die ganze Nacht halten sich Phil und Peter in der Scheune auf, um das gewünschte Lasso zu flechten. Doch morgens kommt Phil nicht zum Frühstück, stattdessen liegt er mit einer entzündeten Wunde an der Hand im Bett. George weiß sich nicht zu helfen und bringt den Bruder ins Krankenhaus. Kurz darauf stirbt Phil.

Während der Beerdigung erfährt George, dass Phil wahrscheinlich an Milzbrand gestorben ist. Nach der Beerdigung beobachtet Peter, wie sich seine Mama und George liebevoll in den Armen liegen. Was nicht erklärt wird, dass Peter aus Absicht Phil mit Milzbrand infiziert hat.

Fazit & Kritiken zum Film „The Power of the Dog“

Viele Schlüsselszenen, die Phil und seine inneren Kämpfe zeigen, kommen ohne Worte aus. Der Zuschauer muss auf entsprechende Zeichen Ausschau halten. Da kommt das Sprichwort ins Spiel: „der weiche Kern hinter einer harten Schale„. Das Drama „The Power of the Dog“ bleibt auf der gesamten Länge auf Distanz, nähert sich den Figuren nur vorsichtig und versteckt wichtige Informationen in Nebensätzen.

In „The Power of the Dog“ fehlt es an dem kathartischen Schluchzfaktor. Nur hin und wieder tauchen kurze Szenen auf, bei denen der Eindruck entsteht, dass in der Einöde Amerikas etwas Platz für Liebe ist. Die Schauspieler haben durchweg ihre Rolle hervorragend gespielt, wobei Benedict Cumberbatch die dankbarste Rolle bekam. Hinzu kommen schöne Bilder der Landschaft, die im starken Kontrast zu den Ereignissen stehen. In der Geschichte geht es richtig hässlich und tragisch zu. Angeführt von einem starken Cast gelingt Jane Campion mit „The Power Of The Dog“ ein sehenswerter Spätwestern.

Willkommen bei Habib
Kino & Filme
Willkommen bei Habib
Legend
Kino & Filme
Legend
In Ihrem Haus
Kino & Filme
In Ihrem Haus