Unknown Identity

Unknown Identity“ ist ein fesselnder Thriller, im Stil des großartigen Hitchcock, mit der surrealen und beängstigenden Vorstellung, dass ein anderer Mensch den eigenen Platz im Leben eingenommen hat und seine Identität mit Beweisen unterlegen kann.

Unknown Identity
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Liam Neeson, Diane Kruger, January Jones (Schauspieler)
  • Jaume Collet-Serra (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Nach einem schweren Autounfall erwacht, beginnt für den Biologen Dr. Martin Harris der Albtraum seines Lebens. Seine Frau Elisabeth scheint ihn nicht mehr zu erkennen und ein anderer Mann hat als Dr. Harris seinen Platz eingenommen. Außerdem wird er von Killern verfolgt, die ihn eliminieren sollen. Er selbst beginnt an seinem „Ich“ zu zweifeln und sucht bei der Taxifahrerin Gina Unterstützung, die ihn bei seinem Unfall gerettet hat. Zusammen mit ihr und dem ehemaligen Stasi-Agenten Jürgens macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Unknown Identity – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Regie des 2011 veröffentlichen Films „Unknown Identity“ führte der Spanier Jaume Collet-Serra, der auf der Grundlage des Romans „Hors de moi„, des französischen Schriftstellers Didier van Cauwelaert basiert. Zur Filmcrew gehörten die Drehbuchautoren Oliver Butcher und Stephen Cornwell. Produktionsleiter waren Joel Silver (Stirb langsam), Leonard Goldberg und Andrew Rona. Die Filmmusik komponierten der Amerikaner John Ottmann und der englische Songwriter und Dirigent Alexander Paul Rudd. Hinter der Kamera stand Flavio Martinez Labiano. Als Filmeditor fungierte Timothy Alverson.

Besetzt wurde der Action-Thriller mit Größen des Filmgeschäfts, wie Liam Neeson (bekannt aus „96 Hours – Taken 3„, „Der Andere“ oder „Non-Stop„), der mehrfach ausgezeichneten Diane Krüger (Inglourious Basters), January Jones, Frank Langella und Bruno Ganz, einem der talentiertesten Theaterschauspieler im deutschsprachigen Raum.

Produziert wurde „Unknown Identity“ mit einen Budget von 40 Millionen Dollar und konnte weltweit 136 Millionen US-Dollar einspielen. Die Premiere fand am 18.Februar 2011 in Nordamerika statt und wurde international bei der Berlinale 2011 vorgestellt. Der Film umfasst eine Länge von 114 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Der Film ist eine Gemeinschaftsproduktion der Länder Deutschland, Vereinigte Staaten und Frankreich. Die Originalschauplätze zum Film waren zum einem das Studio Babelsberg in Potsdam, Dark Castle Entertainment, Horticus Ltd. und Canal S.A. Der Hauptdrehort war in Berlin.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film „Unknown Identity“

Dr. Martin Harris, ein renommierter amerikanischer Wissenschaftler fliegt mit seiner Frau Elisabeth nach Berlin, um an einer internationalen Konferenz für Biotechnologie teilzunehmen. Angekommen im Hotel Adler bemerkt er, dass er seinen Aktenkoffer am Flughafen vergessen hat. Mit der attraktiven, bosnischen Taxifahrerin Gina will er zurück zum Flughafen, wird aber in einen Unfall verstrickt und das Auto stürzt in die Spree. Er wird zwar gerettet, hat aber, als er im Krankenhaus erwacht, Gedächtnislücken. Mit Glück kann er sich gerade noch daran erinnern, dass er mit seiner Frau im Hotel Adler abgestiegen ist und begibt sich dorthin.

Dort angekommen stellt er mit Entsetzen fest, dass Elisabeth ihn nicht wiedererkennt und ein anderer Mann sich als Dr. Harris ausgibt und sich auch als solcher ausweisen kann. Er selbst hat keine Papiere oder Bekannte, die seine Identität bezeugen können und er beginnt an sich selbst zu zweifeln. Nachdem er einen Fernsehbericht über die Biotechnik-Konferenz gesehen hat, kehrt die Erinnerung zurück und Harris weiß, aus welchem Grund er sich in Berlin befindet.

Er begibt sich in das Labor von Professor Bressler, einem der Hauptdozenten des Kongresses, muss jedoch feststellen, dass bereits sein Doppelgänger mit ihm Kontakt aufgenommen hat. Verzweifelt und im Glauben, dass er wahnsinnig ist, wird er wiederum in die Klinik gebracht, in der er nur knapp einem Attentat entgeht, dem allerdings seine ihn betreuende Schwester Greta zum Opfer fällt.

Durch einen Hinweis der Krankenschwester tritt Martin mit dem Privatdetektiv Jürgens in Verbindung, der versucht das Geheimnis, in das der vermeintliche Dr. Harris verstrickt ist, aufzudecken. Bäumlers Recherchen bringen ihn auf die Spur des arabischen Prinzen Shada, den Sponsor des Kongresses, der bereits in der Vergangenheit mit Anschlägen auf sein Leben konfrontiert worden ist.

In der Zwischenzeit beobachten Martin und Rita seine Frau Elisabeth und seinen Doppelgänger. Nachdem Harris endlich mit Elisabeth sprechen kann, gibt diese zu ihn zu erkennen und erinnert ihn an seinen Aktenkoffer. Nun kann er endlich seine Identität beweisen. Jürgens wird von Professor Cole, einen langjährigen Freund von Dr. Harris aufgesucht, den der Privatdetektiv jedoch als Kopf der Organisation für Auftragsmorde identifiziert. Daraufhin fällt der Privatdetektiv einem Zyankalianschlag zum Opfer.

Unwissend von all diesen Dingen trifft Harris am Flughafen auf Cole, der ihn mit seiner wahren Identität konfrontiert. Als Auftragskiller sollte er mit Elisabeth auf der Konferenz einen Anschlag ausüben. Nachdem sich Harris weigert weiter für die Organisation zu arbeiten, soll er getötet werden. Dies kann allerdings Rita vereiteln, indem sie Coles Van rammt, ihn in die Tiefe stürzt und der Auftraggeber dabei tödlich verunglückt.

Durch das Gespräch mit Cole findet Harris nicht nur sein Erinnerungsvermögen wieder, sondern weiß nun auch, wem der Anschlag gelten soll. Kann Harris das Attentat verhindern?

Fazit & Kritiken zum Film „Unknown Identity“

Unknown Identity“ mag zwar was die Handlung betrifft, vorhersehbar und ohne große Überraschungen verlaufen, dennoch gelang es dem Regisseur Jaume Collet-Serra einen modernen Filmklassiker zu schaffen. Er verbindet Spannung mit düsteren Verschwörungstheorien in modernem Flair, angelehnt an den Thriller vergangener Zeiten.

Mit Ikonen der Filmindustrie besetzt, überzeugt ein brillanter Liam Neeson, als kämpferscher und mutiger Wissenschaftler. Ebenso Diane Krüger in der Rolle einer von Selbstironie geprägten Bosnierin, und nicht zu vergessen Bruno Ganz. Als sympathischer, früherer Stasihauptmann spielt er seine Rolle perfekt und unterhält das Publikum glänzend.

Aber auch der Drehort Berlin war eine gute Wahl. Die deutsche Hauptstadt ist ein optimaler Ort für diese Art von Filme, war doch schon die Glienicker Brücke in der Vergangenheit der auserwählte Austauschort für Agenten. Bei „Unknown Identity“ liegt der Focus zwar nicht auf Action, bietet aber durch die geheimnisvolle und düstere Darstellung für Freunde dieses Genres gute Unterhaltung und lässt durch den unkomplizierten und reibungslosen Handlungsablauf keinerlei Langeweile aufkommen.

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zwei Brüder
Kino & Filme
Zwei Brüder
A Long Way Down
Kino & Filme
A Long Way Down