Urlaub Monaco » ein Besuch im Fürstentum

Urlaub in Monaco - Blick auf die Stadt
Freizeit

Das Fürstenturm Monaco hat den Ruf des zweiten Zuhauses von reichen und bekannten Persönlichkeiten. Es ist das zweitkleinste Land weltweit und befindet sich an der Cote d’Azur. Der Staat bietet einen einzigartigen Hafen und eine vielseitige Landschaft. Dennoch bietet das Land auch von der Kultur her eine Reihe an bekannten und sehenswerten Gebäuden.

Auch das Klima ist für viele Menschen ein Grund, eine Ferienwohnung in Monaco zu besitzen. Die Altstadt hat eine historische Vergangenheit und bietet auch heute noch Gebäude, die eine lange Geschichte mit sich bringen. In dem Artikel werden die Sehenswürdigkeiten und die Gründe vorgestellt, die Monaco besonders beliebt und populär machen.

Monaco Urlaub – Was muss man gesehen haben?

Eine Durchschnittstemperatur um die 23 Grad machen die Sommermonate in dem Fürstenturm angenehm und perfekt für einen Monaco Urlaub. Im Winter wird es in Monaco nicht zu kalt, sodass auch die Zeit in den, in anderen Ländern kalten Winter, überstanden werden kann. In den Restaurants in Monaco werden hauptsächlich frischer Fisch und qualitativ hochwertiges Fleisch angeboten. Die Küche gleicht dadurch der mediterranen Küche. Es wird viel Wert auf hohe Qualität und Frische gelegt. Die Strände sind gerade im Sommer populär und liefern Erholung für Einheimischen und Touristen.

Formel 1-Strecke

Formel 1 in Monaco: Sebastian Vettel im Formel-1 AutoIn Monaco wird jedes Jahr eines der Formel-1-Rennen ausgetragen. Bei dem Großen Preis von Monaco fahren die professionellen Fahrer unter anderem durch den Stadtteil Monte Carlo. Die Strecke führt am Fairmont Hotel vorbei, wo den Fahrern aus der Nähe zugejubelt werden kann. Zudem durchqueren die Fahrer auf dem Weg zum Sieg auch mehrere Tunnel und enge Kurven. In der Touristeninformation ist darüber hinaus eine Karte zu erhalten, die aufzeigt, wo die Strecke entlang führt. Die Strecke kann besichtigt werden, um Erfahrungen rund um die Formel 1 Strecke zu sammeln.

Spielbank Monte-Carlo – die Welt der Casinos

Die Spielbank in Monte-Carlo gehört zu den berühmtesten Casinos weltweit. Was NetBet in der Welt der Online-Casinos ist, stellt die Spielbank Monte-Carlo in der realen Welt dar. Die berühmte Spielbank existiert bereits seit 1858 und zieht sowohl Einheimische, als auch Touristen an.

Während sich nachmittags zum Großteil Touristen in der Spielbank aufhalten, begeben sich abends und in der Nacht die Menschen, die in Monaco wohnen, zur Spielbank. Charles Garnier war der Architekt, der das Casino gestaltet hat. In der Vergangenheit wurden bereits mehrere bekannte Filme in dieser Spielbank gedreht. Unter anderem wurden einige James-Bond-Filme in dem Casino in Monte-Carlo produziert. Auch aufgrund der Architektur ist die Spielbank beim Urlaub in Monaco einen Besuch wert.

Opéra de Monaco

Die Opéra de Monaco befindet sich in der Spielbank Monte-Carlo und wurde von Charles III. in Auftrag gegeben. Das Gebäude wurde 1878 erbaut. Der Bau wurde innerhalb von acht Monaten fertiggestellt. 2.000 Menschen halfen bei dem Bau des Gebäudes mit. Zu Beginn diente es der Fürstenfamilie, welches das Bauwerk als Theater für die Familie nutzten. Die Kuppel der Opéra de Monaco ist 35 Meter hoch.

Port Hercule de Monaco

Der berühmte Yachthafen in MonacoDer Port Hercule de Monaco ist der zentrale, bekannte Yachthafen in Monaco. 1926 wurde der Hafen fertiggestellt und wird seitdem von Booten der bekanntesten Menschen Europas angesteuert. In dem Yachthafen können 700 Boote gleichzeitig anlegen. Weil der Ostwind teilweise sehr stark ist und das Anlegen der Boote beeinträchtigt, schützt eine Mauer, die eine Länge von 352 hat, den Hafen. Während zum großen Teil Yachten den Hafen von Monaco ansteuern, halten auch Kreuzfahrtschiffe im Port Hercule de Monaco.

Café de Paris

Im Jahr 1868 gebaut, ist das Le Café de Paris ein Café, welches sich in unmittelbarer Nähe des Casinos befindet. Von der Terrasse haben Besucher einen einzigartigen Ausblick über die Stadt. Auch viele Einheimische kehren hier ein, um ein Mittag- oder Abendessen einzunehmen.

Hôtel de Paris

Das Hôtel de Paris ist ein luxuriöses Hotel, welches sich neben der Spielbank in Monte-Carlo befindet. In der Vergangenheit nächtigten in dem 5 Sterne Hotel, wo eine Nacht mehrere Hundert Euro kostet, sämtliche prominente Personen. Der Bau des Luxushotels wurde 1863 fertiggestellt.

Die ursprüngliche Idee, warum das Hotel erbaut worden ist, ist die Erhöhung der Bekanntheit des Casinos. Neben 182 Zimmern bietet das Haus darüber hinaus 74 Suiten.

Ozeanographisches Museum

Ozeanisches Museum MonacoNeben luxuriösen Gebäuden können sich Touristen im Ozeanographischen Museum weiterbilden und mehr über die Unterwasserwelt lernen. Das Museum stellt rund 100 verschiedene Aquarien zur Schau, in denen sämtliche Meeresbewohner besichtigt werden können die sie sonst nur im Fernsehen oder mit einer 4k Unterwasserdrohne sehen können. Mehr als 6.000 Tiere, die im Wasser beheimatet sind, werden jährlich von über 670.000 Besuchern erkundet.

Stade Nautique Rainier III

Das Stade Nautique Rainier III befindet sich direkt am Port Hercule de Monaco. Im Sommer erholen sich Touristen und Einheimische auf dem Gelände, welches einen Pool sowie mehrere Sonnenliegen bietet. Auch eine Rutsche kann dabei genutzt werden. Im Sommer, zwischen April und September, ist das Gelände geöffnet.

Fazit zum Urlaub im Fürstentum Monaco

Das Fürstentum Monaco ist gerade für Menschen, die noch nicht vor Ort waren, eine Reise wert. Neben dem Luxus hat Monaco einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Obwohl Monaco der Staat ist, welcher eine der höchsten Bevölkerungsdichten weltweit hat, ist ein Aufenthalt von einigen Tagen empfehlenswert. Bei einem Besuch in Monte-Carlo wird schnell klar, warum viele reiche Menschen ihren zweiten Wohnsitz in Monaco haben. Neben dem berühmten Casino sind auch viele Gebäude, Strände sowie der Yachthafen einen Besuch wert. Die lange Geschichte der Stadt lässt sich bei einem Aufenthalt vor Ort bewundern.