Vergissmichnicht (Film)

Das Leben erscheint immer wieder ungerecht. Manche Menschen tun alles für eine steile erfolgreiche Karriere. Dazu benötigt der Mensch eine harte Schale und den Willen auf das Privatleben zu verzichten. Wie in der Geschichte vom Film „Vergissmichnicht„, beginnt als Dank mit 40 Jahren die Midlife-Crisis.

Vergissmichnicht
  • CLA GmbH (10.04.2015)
  • Prime Video, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Laufzeit: 89 Minuten
  • Sophie Marceau, Marton Csokas, Jonathan Zaccai, Thierry Hancisse, Raphael Devedjian
  • Deutsch

Die französisch-belgische Tragikomödie stammt aus dem Jahre 2010. Seine Premiere fand im Juli des Jahres in Paris statt. Fast 480.000 Zuschauer sahen „Vergissmichnicht“ in den französischen Kinos, der ein Budget von fast 7,2 Millionen Euro benötigte. Die deutsche Uraufführung fand auf den Filmtagen-Tübingen-Stuttgart im November statt. Danach erschien die Komödie auch in den deutschen Kinos.

Vergissmichnicht – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Die Dreharbeiten von „Vergissmichnicht“ dauerten nur zwei Monate und liefen unter der Regie von Yann Samuell. Der Regisseur schrieb ebenfalls das Drehbuch. Das Produktionsteam Bénédicte Bellocq und Christophe Rossignon arbeitete an verschiedenen Orten. Gemeinden wie Saou, Soyans, Charols, Crest und Aouste waren beteiligt, sowie das Centre de Congrès und Marokko. Die musikalische Begleitung komponierte Cyrille Aufort, unter Bezugnahme auf Curtis Mayfield (Move on up), Wolfgang Amadeus Mozart (Konzert für Klarinette KV 622) und Lisa Mitchell (Neopolitan Dreams und Sue).

Der Kameramann Antoine Roch filmte folgende Darsteller: Sophie Marceau in der Rolle als Margaret Flore. Marton Csokas verkörperte Malcolm. Michel Duchaussoy spielt Mérignac. Jonathan Zaccaï zu sehen als Philibert Bakary. Emmanuelle Grönvold als De Lorca. Juliette Chappey interpretiert das Kind von Marguerite. Thierry Hancisse spielt Mathieu. Déborah Marique verkörpert dem Zuschauer die Mutter von Marguerite. Roméo Lebeaut spielt den Philibert in jungen Jahren. Jarod Legrand in der Rolle als Kind Mathieu. Alexis Michalik spielt Margarets Assistent. Raphaël Devedjian verkörpert Simon und Emmanuel LeMire als Vater von Marguerite.

Die 89 Minuten sind ohne Altersbegrenzung. Alle Szenen wurden zusammengeschnitten von Andrea Sedláčková.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film Vergissmichnicht

Die Hauptperson Margaret Flore ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Aufgrund guter Vorbilder von Maria Callas, Marie Curie und Coco Chanel bewahrt sie in jeder Situation ihre Haltung. Ihre Arbeit liegt darin, für Chinesen Atomkraftwerke zu verkaufen. Sie führt eine Beziehung mit ihrem Firmenkollegen Malcolm. Der nette Kollege und sie wollen ihre Beziehung mit Kindern komplett machen, aber noch steht der Beruf im Mittelpunkt.

Es ändert sich einiges, als Margaret vierzig wird. Zum Geburtstag erscheint ein Notar im Firmengebäude und überreicht ihr einen Stapel Briefe. Der Notar Mérignac ist dafür extra aus der Provinz Saou in der Nähe von Lyon angereist. Die Briefe stammen aus ihrer eigenen Kindheit. Im Alter von sieben Jahren, sie hieß noch Marguerite, schrieb sie sich selbst Briefe. Damals hatte sie vereinbart, dass er ihr die Briefe zum 40. Geburtstag zukommen lässt.

Sie dienen als Erinnerung, was ihr als Kind am Herzen lag. Ein Brief beinhaltet eine Liste von Traumberufen. Dazu gehören Tierärztin, Marsforscherin, Heilige, Prinzessin oder Konditorin für Hochzeitstorten. Abends nach dem Geschäftsessen nimmt sie sich Zeit, weitere Umschläge zu öffnen. Auf dem Umschlag steht: „Zu öffnen, falls Du Prinzessin geworden bist.“ Darin ist zu lesen: „Lügnerin“. Ein Weiterer enthält eine Gratulation zur Marsforscherin.

Margaret und ihr Freund müssen aus betrieblichen Gründen nach Shanghai reisen. Dort erhält sie ein neues Paket. Es enthält Fotos aus der Kindheit. Lange Zeit hat sie die Vergangenheit verdrängt. Nun kommen die beängstigen Gedanken zurück. Ihr Vater ist damals beruflich gescheitert, als Folge stand eine Pfändung ins Haus. Marguerites Mama musste sogar alle Klarinetten von ihr verkaufen, um Rechnungen zu bezahlen. Diese ärmliche Kindheit wollte sie eigentlich nicht wieder heraufbeschwören. Zurück in Frankreich fährt Margaret zum Notar und bietet ihm 5.000 Euro an, damit er keine weiteren Nachrichten schickt. Mérignac besitzt eine andere Idee.

Sie erinnert sich an einen Termin mit ihrem Jugendfreund in einer Höhle. Genau an dem besagten Tag fährt sie zur Höhle und trifft Philibert. Beide sind von den Emotionen überfahren. Mit diesen Gefühlen sucht Margaret ihren Bruder Mathieu auf. Gerne spricht sie über die Briefe, was ihn allerdings verärgert. Lange Zeit hatten die beiden Geschwister keinen Kontakt mehr und nun taucht sie auf, um über alte Briefe zu sprechen. Der Notar liegt in der Zwischenzeit im Krankenhaus. Mérignac erlitt einen Schlaganfall. Wieder Herr seiner Sinne bittet er Philibert Margaret einen weiteren, den letzten, Brief zu überreichen.

Als Kind erkannte Margaret, Geld ist im Leben sehr wichtig. Das machte sie zu dem, was sie in der Businesswelt ist. Sie wollte immer die Beste sein und eine große Karriere machen. Nach kurzem Überlegen fährt sie an eine Stelle, wo Philibert und sie als Kinder einen Schatz vergraben haben. Als Schatz kommt ein weiterer Brief ans Tageslicht. Das kleine Mädchen bitten nun die erwachsene Person sie zu retten. Diese einfache Erkenntnis ändert viel in der harten Geschäftsfrau. Was ist wirklich wichtig im Leben? Freude!

Mit dieser Erkenntnis schenkt Margaret ihrem Freund einen Rennwagen, den er sich schon lange gewünscht hat. Ihrem Bruder schreibt sie die neusten Neuigkeiten: „Ich bin schwanger.“ Die Karriere hängt sie an den Nagel und erfüllt sich einen Kindheitswunsch. Sie reist mit ihrem damaligen Freund nach Afrika und baut einen Brunnen, um die Landwirtschaft zu unterstützen.

Fazit & Kritiken zum Film Vergissmichnicht

Ist es zu spät neu anzufangen? Diese Frage ist das Thema der Komödie „Vergissmichnicht„. Das Resümee der Businessgeschichte zeigt, es ist wichtig Dinge, im Leben, in eine richtige Rangordnung zu stellen. Regisseur Yann Samuell sucht den gesamten Film über nach Antworten. Die Verwandlung von Marguerites zu Margaret fand bereits in der Kindheit statt. Allerdings ist diese Pointe ein wenig versteckt. Am Ende erfüllt Margaret sich nicht nur einen Traum, sondern unlogischer Weise gleich zwei auf einmal, eine Schwangerschaft und ein Hilfsprojekt in Afrika.

Samuell zeigt gekonnt und unrealistisch, wie Erinnerungen und Fantasie in der Kindheit helfen können, das Erwachsenenleben besser zu gestalten. Ein Dank an die wirklich charmante Hauptdarstellerin Sophie Marceau, welche seine einzige und erste Wahl war.

Lichtblicke bilden die farbenfrohe und temporeiche Inszenierung der animierten Collagen, als Rückblende in die Kindheit und in die südfranzösische Provinz in den Siebzigerjahren. Dazu gehören auch die biografischen Widersprüche: Moral oder Business, erfolgreich oder Träumer, schwarz-weiß oder knallbunt. Diese Polarität unterstützt lustige Effekte, wie der Zuschauer sie aus Vorher-Nachher-Fotostrecken kennt.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

The Visit
Kino & Filme
The Visit

Der Film „The Visit“ schaffte ganze vier Nominierungen und gleichzeitig einige Auszeichnungen. Zum einen erhielt Deanna Dunagan beim Fright Meter Awards die Auszeichnung zur besten Nebendarstellerin. Zum anderen belegte der Horrorstreifen Platz neun auf der Top Ten der besten Horrorfilme 2015 im Rolling-Stone-Magazin. Zu Besuch bei Oma und Opa. Die …

Am Ende ein Fest
Kino & Filme
Am Ende ein Fest

Der Film „Am Ende ein Fest“ behandelt ein ernstes Thema. Wie lange können Menschen ihr Leben lebenswert nennen? Wann ist es nicht mehr erstrebenswert zu leben? Die Debatte kreist des Öfteren in den Medien. Ein Stichwort dazu lautet: Sterbehilfe. Der israelische Regisseur erschuf eine überraschend lustige Diskussion rund um das …

Fun Size – Süßes oder Saures
Kino & Filme
Fun Size – Süßes oder Saures

Die Teenie-Komödie „Fun Size – Süßes oder Saures“ erschien im Oktober 2012 in den deutschen Kinos. Es ist ein amerikanischer Spielfilm, der von einem Mädchen handelt, welches sich um den Bruder kümmern muss. Eigentlich möchte Wren lieber auf die Halloweenparty von ihrem Schwarm. Sie versucht, alles unter einen Hut zu …