Welcome to Bavaria

Der Film „Welcome to Bavaria“ passt sehr immernoch gut in die aktuelle Zeit und zeigt ein ernstes Thema, in positivem Sinne mit viel Humor und bissiger Satire. Eine Flüchtlingswelle von Afrikanern ergießt sich über das Land. Um der Flüchtlingswelle Herr zu werden, beschließt man in Bayern, die Grenzen zu schließen. Aufgrund dessen landet ein junger Grenzbeamter ein einer kleinen Grenze im tiefsten Bayern. Da wo Hase und Igel sich gute Nacht sagen, soll er die Grenze schützen. Keiner rechnet wirklich damit, einen leibhaftigen Flüchtling zu sehen.

Bavaria - Traumreise Durch Bayern
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Joseph Vilsmaier (Schauspieler)
  • Joseph Vilsmaier (Regisseur) - Joseph Vilsmaier (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Doch dann taucht ein junger Mann auf, der aufgrund seiner äußeren Erscheinung ein Flüchtling sein könnte. Natürlich tut Grenzposten Bernie seine Pflicht und hält den Mann erst einmal auf. Ist es wirklich ein Flüchtling oder ein unglücklicher Zufall?

Welcome to Bavaria – Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Der 11 minütige Kurzfilm „Welcome to Bavaria“ ist als Satire oder Komödie angelegt. Er hat FSK 0, und ist damit ein Spaß für die ganze Familie. Seine Weltpremiere feierte der Film am 6.11.2012 beim 5. KurzFilm-Festival in Diessen. Die Fernsehpremiere folgte am 17.11.2012 beim „kurzundschön“ Wettbewerb des WDRs. Später wurde die Rechte erworben den Film im BR Fernseh zeige zu können. Mit dem Film „Welcome to Bavaria“ gab Matthias Kossmehl seine Abschlussarbeit an der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen ab. Er schrieb zusammen mit Mia Bohm das Drehbuch und führte Regie. Aufgenommen wurde der Film vom 29.7. bis zum 1.8. 2011. Gedreht wurde der Film in Südtirol, beispielsweise am Sandjoch, in Wiesen und in Bozen.

Besetzung:

  • Maximilian Brückner spielt den Grenzpolizist Bernie
  • Njamy Sitson spielt den Flüchtling Ochuku
  • Heinz-Josef Braun ist der radfahrende Tourist
  • Josef Hannesschläger spielt den Funker
  • Werner Hohenegger ist der autofahrende Tourist
  • Alexander Eisenreich (Radio Charivari) spielt den Radiosprecher
  • Einzelne Szenen schnitt István Király zum lebendigen Film zusammen und die Musik dazu stammt von Neo.

    Zusammenfassung & Inhalt vom Film „Welcome to Bavaria“

    Im Film gibt es eine aktuelle Flüchtlingskrise. Aus Afrika strömen die Menschen nach Deutschland. Bayern beschließt im Alleingang, seine Grenzen zu schließen. So passiert es, dass in einem idyllischen Bergdorf auf einmal die Grenzen zu sind und die Einwohner nicht schlecht staunen. Bernie, ein junger Grenzer wird abkommandiert, um diese abgelegene Grenze zu überwachen. Kein Einheimischer und schon gar nicht Bernie rechnen damit, dass sie ein Flüchtling in diese abgelegene Gegend verirren wird. Man merkt Bernie an, dass er wenig begeistert ist von seiner neuen Aufgabe. Es kommen verschiedene Personen an die Grenze, die wirken zar zum Teil verdächtig auf Bernie, aber da sie ganz offensichtlich nicht aus Zentralafrika kommen, dürfen sie passieren. Manchmal lässt Bernie die zwielichtigen Gestalten freiwillig passieren, manchmal unfreiwillig. Plötzlich steht ein Mann an der Grenze, der aufgrund seines Äußeren ein Flüchtling sein könnte. Ein Indiz dafür ist eindeutig und kann von Bernie nicht ignoriert werden, die dunkle Hautfarbe. Bernie tut seine Pflicht und hindert den jungen Mann ander Einreise.

    Seit Bayer die Grenzen geschlossen hat, um eigenmächtig einer Flüchtlingswelle aus Zentralafrika Herr zu werden, muss der junge Bernie an einer gottverlassenen Grenze Dienst schieben. Nicht gerade sein Traumjob. Er rechnet nie im Leben damit, hier einem Afrikaner zu begegnen. Doch das Unwahrscheinliche passiert. Mitten in der Nacht erscheint ein wahrscheinlicher Flüchtling an der Grenze und Bernie versieht seinen Dienst streng nach Vorschrift. Dabei tritt Bernie so auf, dass der Afrikaner Ochuku mächtig eingeschüchtert wird. Bernie muss nun die Identität des Mannes ihm gegenüber feststellen. Beide sitzen im Grenzhäuschen und kommen aufgrund der Verständigungsprobleme nicht zueinander. Bernie versucht Hilfe zu holen, doch sein Funkruf bleibt unbeantwortet. Jetzt hat er erstmal Zeit sich sein Gegenüber genauer anzusehen, denn er ist ratlos- der Fremde macht einen interessierten und neugierigen Eindruck auf Bernie. Nun ist der Bann gebrochen und Bernie löst sich von seinem Job. Die beiden beginnen sich einander anzunähern.

    Es kommt ein Foto ins Spiel. Das Bild zeigt Bernie zusammen mit seiner Trompete bei einem Auftritt. Musik verbindet, ohne die gleiche Sprache zu sprechen. Das merken auch die beiden Männer. Sie nähern sich weiter einander an. Dann beginnt Bernie zu trompeten und Ochuku beginnt zu trommeln. Da er keine Trommel zur Verfügung hat, nutzt er dafür ganz kreativ den Tisch und andere vorhandene Möbelstücke. Die gemeinsame Jam Session verbindet die bayrische mit der afrikanischen Musik, spreng Grenzen und verbindet, obwohl die Kommunikation nicht möglich war.

    Fazit & Kritiken zum Film „Welcome to Bavaria“

    Das Thema Asylpolitik ist ein schwieriges Thema für jeden Film. Ein Kurzfilm hat bei so einem schweren Thema nur eine Möglichkeit sich des Themas anzunehmen. Der Kurzfilm „Welcome to Bavaria“ verwandelt das komplexe Thema in einen Sketch. Um einen solchen Sketch überzeugend darzustellen braucht es passende Stereotypen. In diesem Film wurden die Stereotypen überzeugend angewendet und passend eingesetzt. Mit dem kleinen abgelegenen Bergdorf wurde der perfekte Platz für einen einsamen Grenzposten gefunden. Es ist originell und gibt dem Film trotzdem die nötige absurde Note, die es braucht, damit die Zuschauer das ganze Geschehen nicht zu Ernst nehmen. Am Ende wird die Botschaft des Filmes klar: Musik verbindet Kulturen, Musik verbindet zwei sich fremde Menschen, Musik sprengt Grenzen. Diese Botschaft ist vielleicht nicht besonders originell, aber sie beweist sich in vielen Situationen und bei vielen Künstlern. Ein bekanntes Beispiel ist Black and White von Michael Jackson. In diesem Film wurde die Botschaft hervorragend verpackt.

    Letzte Aktualisierung am 5.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    Der Andere
    Kino & Filme
    Der Andere
    Points of View
    Kino & Filme
    Points of View